Ende Februar gab es im Club Dihei nicht nur Musik auf die Ohren, sondern auch etwas fürs Auge. Gregory Hedrich und Stan Valdez haben während des Streams gemalt. Die Kunstwerke stehen ab sofort zum Verkauf. Ein Teil des Erlöses geht an die Bar- und Clubkommission Zürich.

Ja, wir wünschten es wäre anders und wir würden uns statt in leeren Locations, in vollen Clubs aufhalten. Doch hat das Streamen auch seine guten Seiten: Von neuen Freundschaften, über genuine Musik bis hin zur virtuosen Kunst. Für unseren Team-Stream aus dem Club Variété hatten wir die beiden Künstler Gregory Hedrich und Stan Valdez zum Live-Painting eingeladen. Die Bilder, die während der Übertragung entstanden sind, stehen nun zum Verkauf.

Die beiden Kunstwerke von Gregory Hedrich und Stan Valdez entstanden während des viertstündigen Live-Streams aus dem Club Variété in Zürich. Ein Zeitraffer.

Die Restriktionen im Kultursektor halten an. Der Club Dihei mag ein Tropfen auf dem heissen Stein sein und doch ist seine Symbolik so enorm wichtig. Wochenende für Wochenende begegnen wir spannenden Menschen, die eines gemeinsam haben: Sie schauen nach vorne und schaffen etwas. So auch Gregory und Stan, die stellvertretend für viele stehen. Während unseres vierstündigen Team-Streams aus dem Club Variété haben sie gemalt. Das Resultat lässt sich sehen – und verkaufen:

Das Kunstwerk von Gregory Hedrich (Instagram @gregoryhedrich)

Verkaufspreis: 2000.-
UV Acryl auf Leinwand
140x120cm

Gregory Hedrich ist ein Künstler und Designer aus Zürich. Seine Illustrationen und Gemälde sind fantasievoll, hell und farbenfoh. Gregory gestaltet mit breiten Strichen und setzt gekonnt Kontraste, mit dem Ziel, eine Momentaufnahme zu schaffen, die den Betrachter fesselt. Seine Kunstwerke zeigen, wie das Leben seine subjektiven Grenzen überschreitet. Durch die Abstraktion lässt er dem Betrachter viel Raum für Interpretationen.


Das Kunstwerk von Stan Valdez (Instagram @stan_valdez)

Verkaufspreis: 2000.-
UV Acryl auf Leinwand
140x120cm

Stan Valdez ist ein Künstler aus Quito (Ecuador) und lebt zurzeit in Zürich. Auch er schafft farbenfrohe Kunstwerke, ob mit Pinsel oder Spraydose. Seine Arbeit konzentriert sich auf die persönliche Vision von Veränderung und Energie in der Natur. Subjektive Erfahrungen verschmelzen in seinen Werken und vermitteln Hoffnung, Liebe und Demut. Sie sind ein Abbild seiner Gefühlswelt. Spirituell und magsich.


Interessierst du dich für eines der beiden Gemälde? Dann melde dich per E-Mail via info@ubwg.ch.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.