Ich beginne mal ein wenig kontrovers: An alle, die Red Bull kacke finden – fair enough! An alle, die Engagements von Red Bull kacke finden – fickt euch! Genau diese Marke «RBMA» unterstützt seit Jahren kulturelle Highlights, die unseren musikalischen und örtlichen Horizont erweitern. Höchsttalentierte Künstler, die kaum jemand kennt, spielen plötzlich an Orten, die noch nie bespielt wurden oder können Alben von mit einer technischen Feinheit produzieren, die sonst nie produziert würden. Ist vielleicht alles ein wenig plakativ – darüber können wir gerne diskutieren. Was auf alle Fälle vor der Tür steht ist der zweite RBMA Weekender in Zürich.

Vom kommenden Donnerstag, 9. November, bis am Sonntag, 12. November, beansprucht die Red Bull Music Academy einen grossen Teil der Zürcher Clubs und Bars für die insgesamt sechzig Acts an acht Locations. Biru Bee (Monumental Men / Round Table Knights) hatte erneut die Ehre das Line-Up zusammenzustellen und schmückte den Event neben den Aushängeschildern wie Omar S, Honey Dijou oder Peggy Gou mit zahlreichen Highlights aus der Schweizer Szene. Mit dabei ist ebenfalls die Bernerin Princess P:



Der RBMA Weekender als Gesamtes zeichnet sich damit aus, dass viele Events über das reguläre Clubben herausgehen. Beispielsweise gibt es Gespräche zwischen renommierten DJs und Musikern, Foto-Ausstellungen oder es wird in Zusammenarbeit mit dem Filmfestival Locarno ein Film gezeigt.

Selbstverständlich gibt es aber auch die unser vertrauteren Highlights in den Clubs, die viele Leckerbissen mit sich bringen: Beispielsweise spielen Princess P und Omar S (Detroit/USA) am Donnerstag in der Zukunft gratis. Oder es gibt eine World Session im Moods mit dem Mix aus Durban, Buonos Aires, Rom und Tokyo. Um nur zwei der anstehenden Club-Highlights zu nennen – es geht einiges!

Dazu verlosen wir Tickets für folgende Leckerbissen an dem einen oder anderen ungewöhnlichen Ort:


The Young Gods in der YONEX Badminton Halle am Freitag:

Jep, ganz genau. Die aus Fribourg stammende Post-Industrial-Band gibt am Freitag ein Konzert in der wohl berühmtesten Badminton-Halle von Zürich (die an der Geroldstrasse bei der Hardbrücke) zum Besten. Erstklassige Musik an einem etwas spezielleren Ort!

The Young Gods


A Night Of Improvised Round Robin Duets im Moods am Samstag:

Kollaborationen von unterschiedlichen Künstlerinnen und Künstler eröffnen nicht nur für die Gäste absolut neue Klangwelten. Dementsprechend hoch dürfen die Erwartungen vor dem „RBMA“-Classic gesetzt werden. Mehr Informationen zu den auftretenden Acts gibt’s hier.

Round Robin @ Moods


Um an der Verlosung teilzunehmen, braucht ihr uns entweder einen Kommentar zu hinterlassen oder eine E-Mail mit dem Betreff „Round Robin“ resp. „The Young Gods“ zu schreiben (win@ubwg.ch). Kommentare können sowohl auf Facebook als auch auf ubwg.ch hinterlassen werden. Die Gewinner werden bis spätestens Donnerstag, 18:00 Uhr, per Mail oder Facebook benachrichtigt. Die Teilnahme erfolgt ohne Gewähr. Wir wünschen allen viel Glück!


Alle weiteren Events in der Übersicht:

Donnerstag, 9.11. 

BAR 3000 (20 Uhr) Ozadya Label Night mit Pekodjinn, YT Prod, Zalvf und Neya
EXIL (20 Uhr) History of Rap u.a. S.o.s, Mimiks, Manillio, Pronto, Greis, EKR
Zukunft (23 Uhr) Omar-S, Princess P
Longstreet Bar (23 Uhr) Nunu, LSDXOXO, Mobilegirl, Baby Val

Freitag, 10.11.

Lecture Room (17:30 – 22 Uhr) Exhibition RBMA Weekender Zürich 2016 von Nadja Stäubli
Lecture Room (18 Uhr) Conversation mit DJ Lag und Nan Kolè
Lecture Room (20 Uhr) Conversation mit Zeal & Ardor
YONEX (19:30 Uhr) The Young Gods, Bit-Tuner
BAR 3000 (20 Uhr ) Frank Spirit
EXIL (20 Uhr) Kamaal Williams, Alfa Mist, Henry Wu, Manuel Fischer
Moods (22 Uhr) DJ Lag, Nan Kolè, El Murki, Koeosaeme
Zukunft (23 Uhr) Honey Dijon, Peggy Gou, Gray Chalk
Gonzo (23 Uhr) Mule & Man (Bonaparte & Kid Simius), Skor
Longstreet Bar (23 Uhr) Rabit, Nkisi, Primitive Art, Boeystraat

Gray Chalk (Bern, Light of other Day / Bon Vivants Records) sorgt sich in der Zukunft um die Bässe, Kicks und Claps:

Samstag, 11.11.

Lecture Room (17:30 – 22 Uhr) Exhibition RBMA Weekender Zürich 2016 von Nadja Stäubli
Lecture Room (20 Uhr) Conversation mit The Young Gods
BAR 3000 (20 Uhr) Unda De Sango, Sunheavy, Ararpad, Miles Singleton
Zukunft (23 Uhr) Maurice Fulton, Morgan Geist, Idjut Boys
Gonzo (23 Uhr) Jeans for Jesus DJ Set
EXIL (23 Uhr) Actress, Laurel Halo, Xzavier Stone, Zweikommasieben DJs
Moods (23 Uhr) Andreas Beer, Dim Grimm, David Stauffacher, Evelinn Trouble, Fabio Pinto, Flo Götte, Hank Shizzoe, James Gruntz, Julian Sartorius, Levin Deger, Oli Kuster, Osmo (Simon Baumann), Sara Oswald, Tobias Preisig, Toni Schiavano, Yilian Canizares
Longstreet Bar (23 Uhr) Klein, Steven Warwick, Innsyter, Via App, R.A.T.

Sonntag, 12.11.

Filmpodium (15 Uhr): Nicola Ratti Live Scoring of „Vampyr“ by Carl Theodor Dreyer


Das wäre der ganze Spuk im Detail. Wo wir überall hingehen werden, wissen wir noch nicht – sicher ist, dass der Weekender ein Event ist, wo es sich allemal lohnt auch unwissend irgendwo reinzutrampeln und sich vom Dargebotenen überraschen zu lassen! Viele Veranstaltungen sich gratis.

Alle weitern Infos und Tickets gibts unter redbull.com/weekender!

Hinterlasse einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.