Schon zum 32. Mal findet am Wochenende ein ganz besonderer Event in der Tonhalle Maag statt. Dort werden am Freitag wieder einmal zwei Welten aufeinandertreffen. Der erste Part wird dominiert von der Klassik mit dem Tonhalle-Orchester Zürich unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada mit Stargeigerin Hilary Hahn. Anschliessend folgt der Teil, der den Event zu etwas ganz Besonderem macht: die klassischen Musiker treffen auf einen elektronischen Live Act – und dieses Mal auf keinen Geringeren als Mathew Jonson.



Der kanadische Musikproduzent kam schon im Alter von neun Jahren mit einem Synthesizer in Berührung. Zudem lernte er Klavier und Schlagzeug. Mit 19 beginnt er seine DJ Karriere. 2002 präsentieren Ricardo Villalobos, Daniel Bell und Swayzak verschiedene Tracks von Jonson auf ihren Mix-Compilations. 2003 kooperiert Jonson mit Luciano für die EP „Alpine Rocket“ auf Perlon. Der Durchbruch ist geschafft. Sven Väth, Richie Hawtin und andere Grössen nehmen seine Tracks wie „Decompression“ oder „Folding Space“ in ihre Top Ten auf. 2004 wird er vom Groove als Bester Produzent ausgezeichnet. Im gleichen Jahr gründet er das Label Wagon Repair. Mittlerweile lebt der 39-Jährige in Berlin.

Jonsons Stil ist unverkennbar und man darf wirklich gespannt sein, wie dieser herausragende Produzent am Freitag mit dem Tonhalle-Orchester etwas ganz Neues entstehen lässt. Denn Jonson wird am Freitag zum ersten Mal mit klassischen Musikern auftreten!

32. tonhalleLATE /w Mathew Jonson, Tonhalle Maag Zürich, Freitag 02. Februar, 22 – 04 Uhr


Verlosung: Wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze für Mathew Jonson in der Tonhalle. Um an der Verlosung teilzunehmen, braucht ihr uns entweder einen Kommentar zu hinterlassen oder eine E-Mail mit dem Betreff „tonhalleLATE“ zu schreiben (win@ubwg.ch). Die Gewinner werden innert Wochenfrist per E-Mail oder Facebook benachrichtigt. Die Teilnahme erfolgt ohne Gewähr. Wir wünschen allen viel Glück!


Titelbild von Mathew Jonson’s Facebook-Seite


Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.