Diesen Samstag, 8. August, hätte im Exil eigentlich eine riesige Sause nach der Street Parade stattgefunden. Die Parade findet zwar nicht statt, die Afterparty schon. Und zwar so richtig!

Dass die Macher*innen von „Choke“ sich eher zu Fans der schnellen und intensiven Clubmusik zählen, das ist in Zürich wohl kein Geheimnis mehr. Von Techno über Trance zu Gabber, sie haben alles schon gemacht. Und weil das immer so gut funktionierte, haben sie diese Genres nun alle zusammengemischt und in ein einziges Line-Up gepackt.

Ganze 13 Stunden Rave stehen am Samstag auf dem Speiseplan. Ida Engelhardt eröffnet den Mainfloor wie man es sich von ihr gewohnt ist, richtig hardt. Auf sie folgt eine Trance-Legende, der einzig wahre DJ Taucher. Der da:


Nach dem Taucher-Classic-Set spielt The Horrorist ein Nicht-ganz-definierbares-Liveset. Eine Stunde lang pure Faszination. Danach wird die Abrissbirne geschwungen, denn die Gruppe von Gabber Eleganza hinterlässt die Tanzfläche wohl meist weniger elegant, als sie diese vorgefunden haben. Das wär ja schon wirklich eine Riesenfete. Doch danach spielen noch Trym und Die Klar. Alles klar?

Ach, eigentlich sind es ja 25 Stunden, nicht 13. Denn ab Mitternacht bis Mittag gibts auf dem Second Floor noch vier dreistündige Sets von den Haeresis Jungs. Sojandri, Near End, Ark und 2mpc geben der Party den ordentlichen Ausgleich. Obgleich Ausgleich hier nicht bedeutet, dass es wohl weniger schnell zur Sache gehen wird. Nur anders.

Schade, findet die Street Parade nicht statt. Kann man das in Vergessenheit raven?


Choke
Samstag, 8. August ab 23:00 im Exil
Line-Up: Trym, Gabber Eleganza, The Horrorist (live), Taucher, Ida Engelhardt, Die Klar, Sojandri, Ark, Near End, 2mpc


Foto: Zur Verfügung gestellt

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.