Noch nicht genug von Schnee und Bergen? Wir zeigen dir, wo es in den nächsten Tagen und Wochen auch in Sachen elektronischer Musik hoch zu und her geht.

Mit den steigenden Temperaturen neigt sich auch die diesjährige Wintersaison langsam dem Ende zu. Doch bevor das Snowboard in die hinterste Ecke im Keller verstaut wird, lohnt sich nochmals ein Blick in den Festivalkalender. Schliesslich liefern drei interessante Events triftige Gründe, nochmals einen Abstecher in die Schweizer Berge zu machen.


Arosa Electronica (15. – 23. März 2019)

Das Arosa Electronica 2019 ist schon voll im Gange. Gestartet wurde vergangenes Wochenende in der Lenzerheide. Während nicht weniger als neun Tagen zelebrieren die Macher elektronische Musik in einem familiären Rahmen. Nächstes Wochenende steht mit der «Rakete im Schnee» und mehreren Clubnächten im kleinen Bündner Bergdorf der absolute Höhepunkt an.

www.arosaelectronica.com

Line-Up: Adriatique, Animal Trainer, Anthik, Budakid (live), Dave Dinger, David Mayer, Dirty Doering, Edu Imbernon, Einmusik (live), Heimlich Knüller, Jake The Rapper, Jan Blomqvist (live), Jimi Jules, Karotte, Kellerkind, Los Suruba, Madmotormiquel, Marco Resmann, Marcus Worgull, Markus Homm, Mathias Kaden, Paji (live), Sascha Braemer, Seth Schwarz (live), uvm.


Afterseason Festival (28. – 31. März 2019)

Das Afterseason Festival ist besonders in der Deutschschweiz (noch) ein Geheimtipp. Das viertägige Happening in den Waadtländer Bergen findet auf knapp 1’700 Meter über Meer statt und ermöglicht seinen Gästen nicht nur während dem Tag, sondern bis tief in die Nacht zu tanzen.

www.afterseason.ch

Line-Up: Atropos, Br!tch, Chelina Manuhutu, Folamour, From Disco 2 Disco, Italojohnson, Kramer, La Main Mise, La Récré, Marco Capone, Max Chapman, Mellowcat, Moxie, Murciano, Paranoid London (live), Several Definitions, Yvan Genkins


Caprices (11. – 14. April 2019)

Wer kennt es nicht, das Caprices Festival in Crans-Montana? Der renommierte Event mauserte sich in den vergangenen 15 Jahren mit MDRNTY zu dem Mekka für Electronica-Liebhaber*innen schlechthin. Mit einem Who is Who der internationalen DJ-Szene und einem guten Tag- und Nachtkonzept gelingt es Caprices Mal für Mal, unzählige Gäste aus allen Ecken der Schweiz nach Crans-Montana zu locken. Einen Einblick in die Geschichte des Festivals liefert die Dokumentation „Caprices Festival: 15 Year Story of the Swiss Alps“.

www.caprices.ch

Line-Up: Acid Pauli, Britta Arnold, Nico Stojan, Edward, Black Coffee, Ricardo Villalobos, Bedouin, Behrouz, Mathew Jonson (live), Len Faki, Marcel Dettmann, Dandy Jack, Sven Väth, Jamie Jones, Peggy Gou uvm!


Titelbild: Caprices Festival (Instagram)


Anzeige

1 Kommentar

  1. Hoooi! Wir hätten am nächsten Wochenende, sprich 30.03, auch noch was, für alle, denen Waadt zu weit ist, in Davos anzubieten! Auf der Jatzhütte auf dem Jaxkobshorn in Davos findet der legendäre munggatanz statt. Mit von der Party ist dieses Jahr kein geringerer als Mr Simon S. besser bekannt als Khainz… wir freuen uns derbst! Er spielt neben Ticon, Skybass und Coliage auf der Jatzhütte ab 10 am! Am Abend gibt’s ne schicke After Party von GiNI’s Playground in der Chämi Bar! Durch den Abend werden wir von Robin Hassler, John Kahnjan, Coco Sun, Mar Dean und Bud Dancer begleitet…

    Vielleicht wär das ja noch was für euren Newsletter?!

    Viele Grüsse aus Davos, tina & Crew

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.