(sponsored)


Das Berner Szene-Lokal „Kapitel“ vereint seit geraumer Zeit erfolgreich Restaurant, Bar und Club am Berner Bollwerk. Nach vier Jahren geht ein Kapitel zu Ende und ein neues beginnt. Unsere Beweggründe mit den Hintergründen – inkl. heissbegehrten Gratiseintritten für die bevorstehende Neueröffnung am Samstag.

Das erste Kapitel…

Seit nun mehr als vier Jahren beweisen die Betreiber des Kapitel am Berner Bollwerk 41 auf eindrückliche Art und Weise, wie Gastronomie, Bar und Club an einem tot geglaubten Eck im Berner Stadtzentrum funktionieren können. Vor der Eröffnung des Lokals im Dezember 2011 galt das Bollwerk in breiten Kreisen als tot. Sei es wegen den wirtschaftlichen Misserfolgen vorheriger Bollwerk-Gastronomen oder aufgrund der Lage inmitten des von Medien bezeichneten „Bermuda-Dreiecks“ zwischen Kontakt- und Anlaufstelle, Reitschule und Regionalgefängnis/Bahnhof.

„Funktionieren“, wie eben beschrieben, ist indes stark untertrieben. Das Kapitel Bollwerk ist weit mehr als nur ein funktionierendes Konzept, sondern ein Club- und Gastro-Brand, der sich an einer geografisch vermeintlich schwierigen Lage entwickelte und aus dem toten Bollwerk den alternativen Hotspot der Bundesstadt entstehen liess – dies anerkannte auch die in Szenenkreisen etwas umstrittene Organisation „Swiss Nightlife Award“, die das Kapitel nebst wiederholten Nominationen im Jahr 2013 und 2015 zur „Most Original Nightlife Bar“ kürte.

Das „neue“ Kapitel…

Nach über vier erfolgreichen Jahren, in denen Club und Restaurant an den Wochenenden wie auch unter der Woche stark frequentiert wurden, wollen sich die Betreiber Fausto de Siena und Diego Dahinden weiterentwickeln und auf ein Kapitel fokussieren.  Nicht zuletzt, da sich der Ursprung der beiden Inhaber in der Clubwelt findet, wurde nach eingehenden Überlegungen entschieden, das Kapitel nach einer verlängerten Sommerpause als „reinen“ Club für elektronische Musik wiederzueröffnen. Ein kleiner Trost für Fans der bollwerkschen Küchenkunst bleibt: es ist zum einen nicht auszuschliessen, dass an Events unter der Woche ab und an leckere Häppchen angeboten werden, zum anderen bleibt die Küche bestehen und bietet dadurch weiterhin die Möglichkeit für Caterings und Privatanlässe inkl. Küche genutzt zu werden.

Im sichtbaren Bereich des Clubs ist auch einiges im Gange – die für Musik-Aficionado allenfalls wertvollste Information: Kapitel now powered by KV2 Audio. Weiter wurde die Raumaufteilung sinnvoll umstrukturiert, sodass ein deutlich grösserer Dancefloor mit weniger Traffic entsteht und somit viel Platz zum exzentrischen Tanzen bleibt. Schliesslich gab es auch diverse Anpassungen am Interieur, wobei sehr viel Wert auf kleine, feine Details gelegt wurde. Diese darf sich der Leser des vorliegenden Beitrags aber gerne nach und nach selbst zu Gemüte führen.

Vor dem Verlosen von 1x 2 heissbegehrten Gratiseintritten fürs Kapitel-Opening am 10. September 2016 mit dem stadtbekannten Musikantenstadl: Jon Donson (Elektrostubete), Patrick Podage (Noir, Circle, Partout), Profondo (Walfisch) & DJane Girl, kommen wir auf die Inhalte zurück, die im „neuen“ Kapitel fürs Berner und Schweizer Tanzvolk kredenzt werden sollen.


Genesis - Kapitel
Am Samstag, 10. September 2016 eröffnet das Kapitel mit der „GENESIS“ neu.

Donnerstag, Freitag, Samstag & Radio Bollwerk am Mittwoch…

Grundsätzlich wird an den bisherigen Cluböffnungstagen festgehalten: donnerstags, freitags und samstags wird in gewohnter Kapitel-Manier gefeiert (vollständiges September-Programm bei Resident Advisor). Neu und ab dem 14.09. wöchentlich immer mittwochs gastieren bei „Radio Bollwerk“ Berner Radiomacher und Musikschaffende und gestalten eine Radiosendung im Rahmen eines Pop-Up-Konzepts. Radio mit Event lautet die Devise: im September können die Gäste so beispielsweise den neuen Rotary Mixer RDM20 von Varia Instruments testen oder sich von Laure Dounia die Haare schneiden lassen. Weiter bietet Radio Bollwerk diversen Ausstellungen, Basaren (inkl. DJ/Producer-Hardware-Flohmi) und weiteren Specials Platz. Wie es sich für Radio gehört, können die Sendungen natürlich auch gemütlich zu Hause von der eigenen Couch aus live mitverfolgt werden.

Zu guter Letzt gilt es noch zu erwähnen, dass die Kapitel-Crew künftig vermehrt spezielle Events veranstalten wird, mal im grossen Rahmen, mal im kleinen feinen Privaten. Ein prächtiges Beispiel dafür gab es Ende August mit dem Stadtoasen-Festival (UBWG berichtete und war vor Ort).


Verlosung: Wir verlosen 1×2 Gästelistenplätze für diesen Samstag im Kapitel Bollwerk. Um an der Verlosung teilzunehmen, braucht ihr uns entweder einen Kommentar zu hinterlassen oder eine E-Mail zu schreiben (win@ubwg.ch). Kommentare können sowohl auf Facebook als auch auf ubwg.ch hinterlassen werden. Die Gewinner werden bis spätestens Samstag, 12:00 Uhr, per Mail oder Facebook benachrichtigt. Die Teilnahme erfolgt ohne Gewähr. Wir wünschen allen viel Glück!


7 Kommentare

  1. hey ihr beweggründe
    merci für den interessanten bericht
    …und 2 tickets für samstag abend wären supi-geil ! please…? 🙂
    Lg, Thomas

  2. Sehr schön! Gleichzeitig hat der Gemeinderat entschieden, dass der Parkplatz auf der Schützenmatte verschwindet (Stichwort: Neustadt-Lab) und in unmittelbarer Nachbarschaft sucht auch die Bollwerstadt neue Projekte (Siehe bollwerkstadt.ch). Das Bollwerk lebt!

    • DinoAfterhour Antwort

      Yeah. Haben wir mitbekommen. Bern läuft – endlich mal (wieder)! ❤️

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.