Industria 2.0 findet kommenden Donnerstag, 28. Juni 2018, nach dessen gelungener Premiere Ende Mai, zum zweiten Mal statt. Die Jungunternehmer Laurids Wagner und Maksymilian Skiba verbinden in ihrem Label Maks&Bengels Musik mit Kunst und Kultur.

Der Austragungsort, eine Halle im urbanen Sulzerareal, die zurzeit das museum schaffen beheimatet, sorgt für eine ausgezeichnete Atmosphäre. Neben Hot Dogs von Frau Hund und einem kleinen Kleiderflohmarkt, kann man ebenfalls eine Kunstausstellung bewundern. Dazu kommt ein fein ausgewähltes Line-Up, welches zuständig sein wird, die Leute zum Tanzen zu bringen.

Das Projekt Industria soll eine Plattform für elektronische Musik, lokale Kunst, innovative Unternehmen und Menschen, die etwas gemeinsam entstehen lassen wollen, sein. Speziell an der ersten Ausgabe war die No-Price-Philosophie bei der jeder Gast selber entscheiden durfte, was ihm die erbrachte Dienstleistung in einem freien Umfeld wert war. Das hat mit Hilfe von Sponsorings und bewussten Gästen geklappt, doch mit Hinblick auf weitere Veranstaltungen und dem Wunsch, noch mehr Qualität und Professionalität in das Projekt reinzubringen, wurde dieses Konzept für einige Zeit auf Eis gelegt. Eintritt ist gratis, doch es geht eine Kollekte für die Plattenspieler herum. Industria ist ein Abend für die Künste und Menschen.

Die bpm steigt im Verlaufe des Abends, der Herzschlag schlägt zum Takt technoider Musik. Das Line-Up wird zwar vorwiegend von lokalen DJs dominiert, mit Cáriz und GrGr sind aber auch zwei junge, deutsche Künstler gebucht worden. Falls euch die eher unbekannten Namen nicht überzeugen, gebt dem gut einstündigen Podcast von Lazy Hazy eine Chance:



Industria 2.0 // Donnerstag, 28. Juni 2018

Line-Up: Mario Gaus, Lazy Hazy, GrGr, Kintaro 89, Stephan Gilgenreiner, Cáriz und Consense

Event auf Facebook


Am 12. Juli wird die dritte Ausgabe von Industria gefeiert. Headliner dieser Ausgabe wird der Berliner Heimlich Knüller sein, der von der deutschen Hauptstadt in die Eulachstadt eingeflogen wird. Darauf darf man sich freuen!



Bild: Maks&Bengels Facebook-Seite


Hinterlasse einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.