Im vergangenen November kündeten die Besitzer die Schliessung des Club Bonsoir in Bern an. Nach sagenhaften neun Jahren und unzähligen Bookings, die uns schweizweit den Horizont erweiterten, ist nun Schluss. Andrew Weatherall, Luca Lozano, Matias Aguayo, Peggy Gou, Axel Boman, Leon Vynehall, Project Pablo oder Matrixxman waren da. Busy P, Mike Skinner oder Questlove spielten einzigartige Sets. Und der Keller im Tresor einer alten, italienischen Bank war eine Talentschmiede. Deetron, Kellerkind, Mercury, Trinidad oder natürlich die Round Table Knights lassen grüssen. Vieles, was in Bern mit elektronischer Musik zusammenhängt, wurde da geboren.

Alles hat ein Ende, nur der Club Bonsoir hatte gefühlte 73. Denn alle – von Amsterdam, über Berlin, nach Paris und sogar aus Zürich – wollten dem Club noch ein letztes Mal beehren und so hiess es seit November zig mal Merci & au revoir!


Nun folgt aber wirklich das letzte Weekend. Und die Locals kommen nochmals zu Zug:

Do, 24.5. Thursday Rap w/ Lo & Leduc «Update 4.0 Show» – Ausverkauft!

Fr, 25.5. Au Revoir Club Bonsoir – Die zweitletzte Nacht mit 3Hunna6, Scaleazy, GRLS NTD, Dr. Mo und Chukky Soldia

Sa, 26.5. Au Revoir Club Bonsoir – Die letzte Nacht! mit Round Table Knights, Fraktion Tanz, Mel Mercury, Radiorifle und Trinidad


Gebt euch doch noch einmal Derrick May live aus dem Bonsoir – Say What?!


Und auch dieser kleine Hit aus Bern, wäre ohne den Jessy Rose’s Gig im Bonsi wohl nie entdeckt worden:


Auch Andre Crom hatte nur gute Worte «That was a killer night, thank you Bern.» 


Und der oben schon angesprochene Pedro Winter hatte vor acht Jahren neben seinem Hauptjob als damaliger Daft Punk Manager viel Liebe für den Club:


Geht einfach nochmals hin! Auch wenn ich mir fast sicher bin, dass dies nicht das Letzte war, dass wir von den Besitzern hörten… Merci & au revoir, Bonsoir!


Bildquelle: Oliver Moser Titelbild von Bonsoir’s Facebook-Seite


Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.