Im Dezember reisen Raver aus aller Welt frohlockend nach Verbier, um der dritten Ausgabe des Polaris-Festival beizuwohnen. Mit dieser dritten Ausgabe holen die Verantwortlichen einmal mehr die Crème de la crème der internationalen DJ-Zunft ins Walliser Bergdorf: Laurent Garnier, Butch, Luciano, Seth Troxler, Carl Craig, Larry Heard, Richie Hawtin, Lil Louis, Dixon, Moodyman, Chris Liebing, Derrick May, Omar-S, Praslesh, Nina Kraviz, Andrea Oliva und Mirko Loko sind nur einige der Topshots, die das Festival in den vergangenen Jahren mit ihren Auftritten beehrten. Natürlich stets begleitet von einzigartigen Gästen und Virtuosen aus dem eigenen Land.

Du kennst das Polaris Festival noch nicht? Shame on you! Denn mittlerweile verursacht das Festival in Verbier bereits zur Off-Season, anfangs Dezember, für restlos ausgebuchte Hotels. Im vorliegenden Artikel lernst du alles Wissenswerte übers Polaris im aktuellen Jahr. Für einmal starten wir zur allgemeinen Aufmunterung mit einem Interview. Wir hatten die Ehre Grossmeister Butch, der als einer von unzähligen Headlinern das diesjährige Polaris-Lineup ziert, ein paar Fragen zu stellen. Das Resultat des Interviews ist gewohnt lustig. Ganz Butch-like eben.


Polaris Festival


Polaris 2017: Interview mit Butch

UBWG: Dieses Jahr gehörst du zu den grossen Namen, die das Polaris-Programm zieren. Was hast du bisher von deinen DJ-Freunden übers Festival gehört? Freust du dich?
Butch: Sehr! Man sieht wirklich an dem Line-Up, dass das ein Festival von echten Liebhabern für echte Liebhaber der Musik ist und das hab ich auch so von meinen Freunden gehört.

Polaris

Du spielst mit einer gewissen Regelmässigkeit in der Schweiz – was magst du an der Schweiz besonders?
Ich hab‘ immer ein besonderen Platz in meinem Herzen für die Schweizer. Die waren unter den ersten, die mich international gebucht haben und für meine Musik ein offenes Ohr hatten. Die Städte sind super, weil sie alles haben was Metropolen haben, aber an sich doch immer recht überschaubar sind.

Du bist nicht nur begnadeter DJ und Produzent, sondern auch Labelbetreiber, Restaurantbesitzer und vieles mehr. Gibt es dein Restaurant noch? Wie kam es dazu?
Ja, den Burgerladen in Mainz gibt es noch. Für mich war das einerseits eine Kopfentscheidung, andererseits auch ’ne Herzens- bzw. Magensache. Hier gab’s einfache keine guten Burger! Amir und ich wollten das ändern, ich hatte ein bisschen Geld auf’m Konto und wir haben uns gedacht: scheiß drauf! Wir machen das. Und es hat sich gelohnt.

Wie muss man sich deinen Alltag zwischen Leute zum Tanzen bringen, Musik dafür zu produzieren, allenfalls Burger braten, Jokes droppen, Gentleman und Ehemann sein, so vorstellen?
Den musst Du Dir genauso geil vorstellen, wie er klingt, hehe.

Fair enough! Eine weitere Fähigkeit, die dir nebst deinem musikalischen Talent attestiert wird, ist dein Sinn für Humor. Sei es in Form von Witzen, Sprüchen oder Memes. Wer deine Social-Media-Kanäle verfolgt, kriegt von dir regelmässig was zum Lachen geliefert. Erzähl uns doch einen Witz – wenn du magst, darfst du auch noch grad ein spontanes Meme mitschicken.

Butch:

Polaris Polaris

Was steht bei dir in nächster Zeit so an?
Es kommt ne neue EP auf Cocoon und die nächste ButRic Single “Down” ist nun endlich auch mal in der Pipeline. Die zwei Tunes sind bei Ricardos Gigs und bei meinen immer stark gefragt, da haben wir uns überreden lassen, noch 2 Nummern aus unseren Tresorräumen freizugeben.

Was wolltest du schon immer mal in einem Interview sagen, dass du dich bisher noch nie getraut hast?
Westside is the bestside!


Red Bulls Electronic Music Ride & drei Highlight-gespickte Festivaltage in den Walliser Bergen

Standesgemäss beginnt auch die dritte Ausgabe elektronischer Feierlichkeiten in Verbier im Zeichen des Polaris Festivals mit der Electronic Music Ride, kurz #EMR. Die EMR ist der von Red Bull gehostete Auftakt zu den drei oder eben vier Festivaltagen in dem Walliser Skiort. Der „Day 0“, wie er im Programm von den Verantwortlichen genannt wird, kam in den letzten Jahren einem Who is Who der elektronischen Schweiz gleich. Geladen wurden Clubmacher, Labelbetreiber und weitere Persönlichkeiten aus dem Schweizer Nachtleben. Auch wenn „Sehen und gesehen werden“ definitiv ein Aspekt am Day 0 ist, ist das musikalische Programm wie auch das Rahmenprogramm bisweilen hochwertig und eine Freude. Auch für Personen die hochwertige Musik dem Schlürfen von Cüplis vorziehen. Den Auftakt am diesjährigen Day 0 findet in einer neuen Polaris-Location statt, dem Chalet D’Adrien. Hier kredenzen Tom Trago live sowie Gerd Janson ihre Sets, bevor an den altbekannten Stationen im Le Rouge sowie im L’Etoile Alan Braxe, Laolu, Mandrax und Bill Brewster folgen.


Red Bull Polaris


Elektronischen Feinschmecker von House über Disco bis hin zu Techno dürfte beim Betrachten der dieses Jahr verpflichteten Klangverantwortlichen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Weil sich die Künstler auf rund acht verschiedene Locations und vier Tage verteilen, wurde eine kleine Übersicht erstellt, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Polaris Festival

  • Donnerstag: Tom Trago live, Gerd Janson, Alan Braxe, Laolu, Mandrax und Bill Brewster
  • Freitag: Luciano, Seth Troxler, Butch, Bas Ibellini, Derrick Carter does Disco, Ngoc Lan, Job Jobse, Garance, William Djoko, Raouf Djazz, Folklor Soundsystem, La Main Mise
  • Samstag: Larry Heard (live), Omar-S, Lazy Fat People (Mirko Loko & Ripperton), Virginia, Kalabrese & Rumpelorchester b2b Jimi Jules, Brown S, Mr Mike, Kenny Dope, Idriss D, Young Marco, Princess P., Opuswerk, Antonio Reas, Limited Brothers
  • Sonntag: Nina Kraviz, Virgo Four (live), Leon Vynehall, Traffic, MoMs, Derrick May, Praslesh, Sandro Kuhne

Wie bereits in unseren vergangenen Reviews zum Polaris Festival geschrieben, ist die Aufteilung des Programms auf mehrere Locations in Verbier verteilt, was nicht zuletzt einen Teil des Polaris-Charmes ausmacht. Für die diesjährige Ausgabe verteilt sich das hochkarätige Programm auf acht Locations:

Polaris Festival

Zum Abschluss und vor der grossen Verlosung für das bereits ausverkaufte Fest in den Walliser Bergen gibt’s noch einige weiterführende Links auf den Weg:


Verlosung: Wir haben die Möglichkeit für das bereits komplett ausverkaufte Polaris-Festival noch die letzten Tickets zu verlosen. Für Freitag und Samstag haben wir je 1x 1 Ticket in der Verlosung sowie 2x 2 Tickets für den Sonntag. Um an der Verlosung teilzunehmen, braucht ihr uns entweder einen Kommentar zu hinterlassen oder eine E-Mail mit dem Betreff „Polaris“ zu schreiben (win@ubwg.ch). ACHTUNG: Bitte angeben, für welchen Tag ihr am Wettbewerb teilnehmen wollt! Kommentare können sowohl auf Facebook als auch auf ubwg.ch hinterlassen werden. Die Gewinner werden bis spätestens Freitag, 01.12.2016, 12:00 Uhr, per Mail oder Facebook benachrichtigt. Die Teilnahme erfolgt ohne Gewähr. Wir wünschen allen viel Glück!


Unsere Beweggründe ist offizieller Medienpartner vom Polaris Festival.

https://ubwg.ch/events/featured-events/polaris-festival-2017-das-erwartet-dich-der-dritten-festivalausgabe-den-walliser-bergen


Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.