(sponsored)


Wie viele Möglichkeiten gibt es, einen Ort zu hören? Das Festival „Sonic Topologies“ entfaltet die Klänge verschiedener Orte in Zürich – ein botanischer Garten, ein Schwimmbad, ein Wasserreservoir und ein Seeufer. Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Architekt*innen präsentieren vom 24. bis 26. Juni ortsspezifische Konzerte, Vorträge und Workshops, die verborgene, übersehene und spekulative Klänge in der Stadtlandschaft aufdecken. Wir verlosen 1×2 Festivaltickets.

Wasserschalen, Stimmen und Hörner erstarren in der endlosen Akustik des unterirdischen Wasserreservoirs. Insekten trommeln auf den Pflanzen des Alten Botanischen Gartens. Trommler auf Booten spielen mit den Wellen des Sees. Die Zuhörer*innen tauchen in ein Becken mit einer Unterwasser-Klanglandschaft eines schmelzenden Gletschers. „Sonic Topologies“ eröffnet Räume des gemeinsamen Klangs, Hörens und Denkens und ermöglicht Begegnungen über Arten- und Disziplinengrenzen hinweg. Das Festival erkundet neue Wege, sich mit dem Klang der Landschaft auseinanderzusetzen – mit einer anregenden Kombination aus ortsspezifischer Klangkunst, akustischer Ökologie und Klangarchitektur.

Von der japanischen Musikerin Tomoko Sauvage mit ihren filigranen Wasser-Instrumenten, über die slowenischen Insekten-Experten Rok Šturm und Juan López, dem Zürcher Klangarchitekten Andres Bosshard, bis hin zur experimentellen Ambient-Künstlerin Perila, laden die Präsentierenden das Publikum dazu ein, verborgene, überhörte und spekulative Klänge in der Stadt zu entdecken.


In Lyren füllen die Stimmen von Saadet Türkoz und Christian Zehnder die leeren Kammern des riesigen Wasserreservoirs. Im Alten Botanischen Garten lauscht das Publikum mit Patricia Jäggi und Nadine Schütz den Klängen der örtlichen Vögel und Bäume. im Schwimmbad tauchen die Zuhörenden buchstäblich in die Klänge eines schmelzender Gletschers ein, der im Rahmen des ETH Projektes Melting Landscapes während drei Jahren dokumentiert wurde. Zum Abschluss des Festivals spielt das Schlagzeug-Duo Julian Sartorius und Camille Emaille auf zwei Booten mit den Wellen des Sees.


Veranstaltet wird das Festival, welches vom 24. bis 26. Juni stattfindet, vom experimentierfreudigen Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur (Prof. Girot) der ETH Zürich. Dieser hat hat lokale und internationale Expert*innen aus Musik, Kunst, Wissenschaft und Architektur eingeladen, um speziell für diese Orte Beiträge zu entwickeln. Fernab von den Hörsälen der ETH erkundet das Festival neue Wege, dem Klang der Landschaft zu begegnen – mit einer Kombination aus ortsspezifischer Klangkunst, innovativer Klangarchitektur und akustischer Ökologie.


Sonic Topologies – Festival for sound art, acoustic ecology and sonic architecture
24. bis 26. Juni 2022

Programm: 
24. Juni 2022: ab 18h – Opening Konzert, Reservoir Lyren
25. Juni 2022: ab 20h – Sonic Symposium Day 1, Alter Botanischer Garten
25. Juni 2022: ab 19h – Underwater Concert, Wärmebad Käferberg
26. Juni 2022: ab 10h – Sonic Symposium Day 2, Alter Botanischer Garten
26. Juni 2022: ab 19h – Konzert, Cassiopeiasteg, Zürichsee


Das gesamte Programm gibt es hier.

Hier gehts zum Ticketverkauf.

Wir verlosen 1×2 Festival-Tickets für das Sonic Topologies Klangfestival . Um an der Verlosung teilzunehmen, brauchst Du uns entweder einen Kommentar zu hinterlassen oder eine E-Mail mit dem Betreff „Sonic Topologies“ zu schreiben (win@ubwg.ch). Kommentare können sowohl auf Facebook als auch auf ubwg.ch hinterlassen werden. Die Gewinner werden bis spätestens Freitag, 15. Juli 2022, 12 Uhr, per Mail oder Facebook benachrichtigt. Die Teilnahme erfolgt ohne Gewähr. Wir wünschen allen viel Glück!


Fotos: zvg. ETH Zürich (Institut für Landschaftsarchitektur), Sonic Topologies, Matthias Vollmer

2 Kommentare

  1. carmen walser Antwort

    hoffe ich gewinne tickets fürs sonic topologies festival mit diesem kommentar 0:-))))

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.