Promo

An der 35. Ausgabe der tonhalleLATE trifft das Tonhalle-Orchester diesen Freitag, 27. September auf den elektronischen Live-Künstler Matador – ein abgeklärtes Zusammenspiel verschiedener Genres.

Das kreative Konzept der «tonhalleLATE» ist mehr als vielversprechend. Eigentlich könnte die Idee, klassische und Filmmusik mit Techno-/House-DJs zu vermischen, gewaltig in die Hose gehen. Die Veranstalter rund um das Tonhalle-Orchester Zürich meistern diese Aufgabe allerdings schon seit Jahren mustergültig und haben die Veranstaltung mittlerweile zu einem beliebten und äusserst standfesten Projekt in Zürich herangezogen.

 

In dieser Ausgabe spielt das Tonhalle-Orchester zuerst diverse surreale Soundtracks aus den Filmen Matrix, Alien, Star Trek & Co. Darunter befinden sich Stücke von grossen Namen der Filmmusik wie Michael Giacchino, aber auch Daft Punks Suite aus Tron:Legacy. Als wäre das nicht schon genug Spektakel, wird das Orchester noch von einer grossen Leinwand mit den dazugehörigen Filmausschnitten unterstützt.

Der zweite Teil findet dann im Club Mäx (ehemals Härterei) statt. Da kommt es zum «Clash Of Genres». Orchester trifft auf DJ und Produzent. Klassisch trifft auf elektronisch. Konzert trifft auf Party. Tonhalle trifft auf Matador. Dieser Teil ist jeweils nicht gut vorherzusehen, da sich das Orchester und die Electronica-Produzenten jeweils auf völlig verschiedenen Ebenen treffen und nie zuvor gehörte Klangerlebnisse produzieren. Zum Zuhören und zum Tanzen. Ach ja, auch hier gibt’s etwas zu sehen: Meisterwerke von der Horror-Grafik-Legende HR Giger!



Der elektronische Musiker Matador ist nicht einfach irgendein DJ, sondern der irische Ausnahmeproduzent Matador höchstpersönlich. Dessen experimentelle und explosiven Live-Shows sprengen Clubs auf der ganzen Welt. Nicht ohne Grund wurde er bei den International DJ Awards 2016 als «Best Electronic Live Performer» ausgezeichnet. Wenn also mal jemand zu einem Konzept wie dem «tonhalleLATE» passt, dann ist es ohne Frage Matador.

Und dieser Matador ist es dann auch, der durch den dritten Teil des Abends führt. Nachdem das Orchester die Bühne verlassen und sich die Klassik verabschiedet hat, verzaubert Matador die hoffentlich und meist zahlreichen restlichen Gäste mit einer Live-Performance, auf die man sich nur zu fest freuen kann.


Weiss auch ohne Orchester zu verzaubern: Matador


Wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze für die 35. tonhalle LATE. Um an der Verlosung teilzunehmen, braucht ihr uns entweder einen Kommentar zu hinterlassen oder eine E-Mail mit dem Betreff „tonhalleLATE“  zu schreiben (win@ubwg.ch). Kommentare können sowohl auf Facebook als auch auf ubwg.ch hinterlassen werden. Die Gewinner werden bis spätestens Freitag (12.00 Uhr) per Mail oder Facebook benachrichtigt. Die Teilnahme erfolgt ohne Gewähr. Wir wünschen viel Glück!


35. tonhalleLATE
Freitag, 27. September @ 22:00 – 4:00 // Tonhalle Maag Zürich
Line-Up: Tonhalle-Orchester Zürich & Matador


Foto: Tonhalle auf Facebook


Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.