Lange war es bereits klar, dass das legendäre Uferlos in Luzern in diesem Sommer schliessen muss. Immerhin können die Macher*innen und die Gäste dieses Wochenende, vom 12. bis 14. Juni, noch einmal ein letztes Mal zusammen feiern.

Das Uferlos in Luzern, oder auch das «Ufi», ist ganz klar eine der nennenswertesten Adressen in der Luzerner Clubszene. Seit nunmehr 25 Jahren dient das Ufi in der Innenschweiz als Ort für Kultur, Kunst, Musik und Gemeinschaft. Auch in seiner aktuellen Form existiert es bereits seit 2014 und ist ein Hotspot für elektronische Musik und kulturellen Austausch. Doch jetzt ist Schluss.

Glück im Unglück?

Dass das Uferlos einem neuen Wohnblock weichen muss, war schon seit geraumer Zeit bekannt. Doch zum Beginn der Corona-Krise sah es ganz danach aus, als würde der letzte Tanz im Ufi gestrichen werden. Doch durch Berset’s «Es gibt auch Tagespartys» wurde den Luzernern immerhin ein letztes Wochenende des gemeinsamen Feierns beschert.


Das Team vom Uferlos darf noch ein letztes Mal ihre Gäste begrüssen

Am Freitag, dem 12. Juni, startet der Dayrave um 14.00 Uhr mit Kalabrese, Jimi Jules, Samuel, DJ Spray und Spin-Alonga und dauert bis Mitternacht. Genau um die gleichen Zeiten wird am Samstag gefeiert, dieses Mal musikalisch untermalen von Sous Sol, Strolch, Guy De Prà, Contenance & Miles Away und Boldini. Das Schlussbouquet wird letztendlich am Sonntag gezündet, mit «The Dead Brothers» von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr.

Für das Closing gibt es keinen Vorverkauf, keine Gästeliste und keine Reservationsliste. Es gilt ein ganz einfach verständliches «First Come, First Serve» und der Einlass ist One Way. Wer das Ufi also liebt und ordentlich verabschieden will, kommt früh und bleibt bis am Schluss. Eigentlich ist es ja ganz simpel.

Wie geht’s weiter?

Ein paar wichtige Fragen zu der Schliessung und vor allem zu der Zukunft des Clubs und dessen Verantwortlichen haben diese auf Radio 3Fach beantwortet.

Das Uferlos schliesst seine Tore

Seit ca. 25 Jahren gehen im Uferlos Luzern Partygäste ein und aus. Nun soll das Kulturlokal für eine Wohnüberbauung Platz machen. Alles was du über die Schliessung vom Ufi wissen musst, erfährst du im Video.

Gepostet von Radio 3FACH am Freitag, 5. Juni 2020

Das Uferlos hinterlässt nicht nur im Luzerner, sondern im ganzen (Inner-)Schweizer Nachtleben eine gewaltige Lücke. Noch wissen wir nicht, wie diese wieder gefüllt werden kann, doch gleichwertig ersetzt wird das Ufi wohl nicht werden können. 

Deshalb danken auch wir von «Unsere Beweggründe» den Macher*innen vom Uferlos für ihre tadellose Arbeit in den vergangenen Jahren. Auf bald! 


Fotos: Uferlos Luzern auf Facebook

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.