Dieser Tage werden wir von Live-Streams und neuer Musik überschwemmt und das ist alles andere als etwas negatives – immerhin haben wir endlich genügend Zeit, um neue Musik zu entdecken.

Die Redaktion von Unsere Bewegründe wird deshalb nun jeden Montag sieben persönliche Tipps präsentieren. Womöglich wird niemandem jeder einzelne dieser Tracks gefallen, doch sicherlich findet jede/r etwas darunter, was ihm/ihr gefällt. Viel Spass und bliibed gsund!


Patrick S.

Schöne Rominimal, Micro-House Nummer von Robert Apetrei, die sich durch die jazzig verträumten Gitarren Riffs voll entfaltet.

Dominik

Collab von Tame Impala und The Streets: finde ich gut.

Dino

Eine Hymne aus den 60ern – aktueller denn je! From 1964 straight to the present! Spread love. Be feminist! 

Aline

Es ist ganz einfach: Mein Corona-Lied Nr. 1 der letzten Wochen.

Fred

Vielleicht kein absoluter Geheimtipp, aber mit Abstand einer der besten Tracks, um auf der Terrasse zu lesen und die Sonne zu geniessen.

Yannick

Wir sind zwar drinnen eingesperrt, das hält mich aber nicht davon ab, mich wie draussen zu fühlen. Die Nummer taumelt irgendwo zwischen Deep und Balearic, zwischen Dream Pop und House, zwischen Eulberg und Bonobo und teleportiert mich ohne Umwege zu einem Sunset am Sa Trinxa. Inklusive Pulpo a la plancha und Sangria de Cava. Summer Vibes pur.

Oli

Wunderbare Synthlines und Harmonien, die dich den warmen Frühling spüren lassen. Eine kleine Geschichte, erzählt in 6 kurzen Minuten und das ganz ohne 4/4-Kickdrum.

Foto: RonOrp

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.