Für den 80. Mix unserer hauseigenen Podcastserie griffen wir heute auf die Dienste von zwei Altbekannten zurück. Remo und Miguel, besser bekannt als Smalltown Collective, gaben vor zwei Jahren ihr Debüt in unserer Mixreihe und nun freut es uns die zwei St. Galler Musiker ein weiteres Mal bei uns begrüssen zu dürfen. Mit Veröffentlichungen auf namhaften Musiklabels, wie erst kürzlich auf Re:Fresh Your Mind, zeigt das in Wil beheimatete Produzentenduo immer wieder aufs Neue, warum ihr Name in der ganzen Schweizer Szene ein Begriff ist.

Neben der perfekten musikalischen Untermalung in Form des rund einstündigen DJ-Sets, verrieten uns die zwei Jungs im Hinter den Decks Q&A, was sie an der Ostschweiz so mögen, wie sie im Studio so sind und wer von ihnen öfters über die Stränge schlägt.

Smalltown Collective auf Soundcloud
Smalltown Collective auf Facebook

Künstlername: Smalltown Collective
Kanton: St. Gallen
Alter: 37 und 40
Homebase:
Café Gold, Supermarket, Gare de Lion
Unsere Releases:
Noir Music, Off Recordings, Re:Fresh Your Mind, Schallbox Records, Plastic City, Fortyone Rec.


Hallo ihr Beiden! Seit dem wir euch das erste Mal in unserem hauseigenen Podcast begrüssen durften, vergingen mehr oder weniger exakt zwei Jahre. Was hat sich in dieser Zeit musikalisch bei euch verändert?

Smalltown Collective: Wir sind eigentlich unserem Stil treu geblieben… Wir lieben Bässe und bewegen uns immer noch zwischen House und Techno. Gerne spielen wir minimale und groovige (Tech)-House Sets, aber auch mal gespickt mit verträumten Melodien.

In Zeiten, in welchen fast alle angehende DJs und Produzenten in urbane Gegenden wie Zürich umziehen, ist euer Lebensmittelpunkt nach wie vor in Wil, eurem Heimatort. Wie seht ihr diesen Trend?

Smalltown Collective: Man soll wohnen wo man sich wohl fühlt – wo man Freunde und Familie hat.
Wir lieben Zürich und sind da auch oft unterwegs, wie auch in anderen Städte in der Schweiz. Heutzutage ist ja man relativ schnell überall. Zudem darf man auch erwähnen, dass es auch in der Ostschweiz immer wieder mal gute Sausen gibt! Proscht!

Und was schätzt ihr besonders an Wil, respektive St. Gallen?

Smalltown Collective: Wil ist sehr überschaubar und wir pflegen hier einen grossen Freundeskreis seit vielen Jahren – viele davon lieben auch die elektronische Musik und zelebrieren mit uns öfters feuchtfröhliche Parties in Wil oder wo es uns sonst so hinschlägt. Und schliesslich ist Wil ja auch eine bunte Techno-Stadt, denn wir hatten im Jahre 1996 auch eine Techno-Demonstration mit vielen Sympathisanten 🙂

Plaudern wir ein wenig über die Art und Weise wie ihr an Produktionen herangeht. Wie entsteht ein STC-Track?

Smalltown Collective: Wir lassen uns während unseren Auftritten oder Clubbesuchen inspirieren, bringen aber auch Einflüsse verschiedenster Musikrichtungen mit in unser Studio. Dort treffen wir uns regelmässig und versuchen diese in neue Tracks zu integrieren. Oft gehen wir auch ohne konkrete Ideen an eine neue Produktion ran – wir experimentieren dann mit Sounds und Grooves bis daraus eine neue Idee entsteht, die wir dann weitere bis zum fertigen Song arrangieren.
…. eine gute Flasche Wein oder ein paar Biere dürfen dabei nicht fehlen!

Gibt’s das eine oder andere Stück von euch auch im aktuellen Podcast zu entdecken?

Smalltown Collective: Yep, wir versuchen eigentlich immer einen eigenen Song oder Remix in die Podcasts zu nehmen. Dieses Mal haben wir uns für den gefühlvollen Remix von Moosfly entschieden. Weil ein Podcast ja normal etwa 60 Minuten dauert, hat man auch nicht so viele Möglichkeiten – gerne bringen wir auch immer wiedermal Tracks von Freunden rein.

Und was steht sonst so an?

Smalltown Collective: Aktuell sind wir an zwei Remixe dran – einer für unsere Basler Freunde von Schallbox Records und der Zweite geht in den Süden nach Spanien.

Zudem wird es ja wieder wärmer und da freuen wir uns auf Festivals wie z.B. das Open Air St. Gallen, Touch the Air und weitere. Auch dürfen wir wieder in unserem Berliner Lieblingsclub Sisyphos an den Reglern stehen.

Weitere schöne Sessions findet man auf http://gigs.gigatools.com/group/STC

Bevor wir uns den Klängen eures neusten Mixes voll und ganz hingeben, möchten wir von euch noch erfahren, wer von euch Beiden öfters über die Stränge schlägt? 🙂

Smalltown Collective: Da sind wir beide gut darin…messen tun wir uns nicht 🙂 Wir versuchen uns wenn möglich immer abzuwechseln, sodass immer einer den Heimweg findet.



DOWNLOAD

01) Basuka (Moosfly Remix) – Smalltown Collective // Re:Fresh Your Mind
02) Poluc (Original Mix) – Johnny D // 8Bit
03) Woosh (Original Mix) – David Keno, Beatamines // Heinz
04) Invitations (Original Mix) – Samu.I // One Records
05) Terminal (Original Mix) – Mihai Popoviciu, Markus Homm // 8Bit
06) The Core (Detlef Remix) – Hot Since 82 Feat. Alex Mills // Onelove
07) My Groove (Christian Nielsen Remix) – Sven Tasnadi Feat. Gjeazon // Moon Harbour
08) Little Helpers 143-8 (Original Mix) – Fideles // Little Helpers
09) Eastbound (Original Mix) – Todd Bodine, Argenis Brito, Demain Muller // Highgrade Records
10) Sensibility (Gorge Remix) – Manuel Moreno, Mario Aureo // Ritter Butzke Studio
11) Oh Yea (Original Mix) – Honey Dijon, Tom Peters // Get Physical Music

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.