José Florez alias Flores ist stark mit der Musik verwurzelt. Begonnen hat seine musikalische Reise mit der Geige sowie hausinternem Salsa-Unterricht. Vor gut drei Jahren entdeckte der 22 jährige Zürcher das DJing für sich und konnte seit dem mit zahlreichen Gigs das eine oder andere Tanzbein in und um Zürich in Bewegung bringen.

Für Mix Nummer 31 in unserer ubwg.ch Talents Mixreihe mischte der motivierte DJ ein rund einstündiges Set und stellte sich zudem unseren Fragen im Hinter den Decks Q&A.

Viel Spass!

Flores auf Soundcloud


Künstlername: Flores
Kanton: Zürich
Alter: 22
Homebase:
Kiff Aarau, Bagatelle Zürich

Erste Platte: Laid back – Sunshine Reggae / White Horse – Release 1983

Mein erster Gig: War im Topas in Zug, vor genau 3 Jahren

Secret Weapon: Schwer zu sagen, ich denke Mal „Is Different“ von „Cool People“

Dieser Track prägte mich: „Supercool Funky Lady“ von „Laid Lack“. Als ich diesen Track zum ersten Male hörte, bekam ich eine Gänsehaut. Ich verfiel in wunderschöne Gedanken und konnte mein Lächeln kaum noch zügeln.

Ich lege auf mit: CDJs

Meine Musik: Kann ich nicht definieren, weil ich einen vielfältigen Geschmack habe. Dennoch ist bei mir klar, was ich spiele und was jetzt passt.

Diese KünstlerInnen beeindrucken mich: „Laid Back“! Dieser Reggae-Pop von Ihnen ist Genial, da ist die gute Laune schon vorprogrammiert. John’s tiefe Stimme verleiht diesem einzigartigen Musikstil noch einen zusätzlichen Kick.

Mein Getränk bei Nacht: Ich beginne immer mit einem kühlen Bier, danach ein „Scotch on the Rocks“

Das treibt mich an: Musik ist sicher ein grosser Faktor in meinem Leben, sie macht mich glücklich. Die Freundschaften, meine Familie und Freundin. Ich habe grosses Glück mit meiner Gesellschaft, auf jeden ist Verlass und es ist nie langweilig!

Der Sommer wird: Wie jedes Jahr: super! Jeden Sommer entstehen Erlebnisse, die mich das ganze Jahr prägen. Freue mich auf die „Outdoor Partys“.

Meine Top 3 in Zürich zum Ausgehen: Zum Essen ist es das Brisket in Zürich. Zum Ausgehen das Bagatelle und die Frieda‘s Büxe.

Meine Top 3 in Zürich zum Faulenzen: Meine Wohnung, Kino – Abaton, der Cassiopeiasteg im Sommer.

Bestes Erlebnis beim Auflegen: Ich hatte mir mal fast den Kopf zerbrochen, weil ich nicht wusste, was ich spielen sollte. Nach reichlicher Überlegung stellte ich mir eine Playlist zusammen, aber die gefiel mir irgendwie auch nicht. Als es soweit war, spielte ich einfach Freestyle und es war einfach nur göttlich!

Schlimmstes Erlebnis beim Auflegen: An Neujahr liess ich einen Freund an die Decks. Er kam irgendwie an den Playbutton, ich weiss nicht mehr genau was passiert war. Auf jeden Fall ging die Musik aus und das ganze Publikum glotzte mich an. War ziemlich uncool.

Liebste Zeit zum Auflegen: Ich bevorzuge es gegen den Morgen zu spielen.



1) Derek marin – lover east
2) Reda dare – we used to
3) Eddy m – lets dance
4) Helmut dubnitzky – HiO
5) Vincenzo d-amico – laya
6) Julien Sandre – pleasure ( politics of
7) Kreon – death spike
8) Dennis cruz – Guetto
9) Joshua Puerta – All the Paradise
10) Sydney, Mirkos – Black Sky (miguel Garji, Viana Remix
11) Shonky – Jazz
12) Al Bradley – Harbour lights ( forteba remix)
13) Thomas Wood – flowing ocean


Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.