Unser heutiger Gast liebt es seine Musik mit anderen zu teilen. Es vergeht nämlich fast kein Monat, ohne dass ein neuer Mix von diesem werten Herrn erscheint. Dementsprechend sind auf seinem offiziellen Soundcloud Profil unzählige, äusserst hörenswerte DJ-Sets zu und so freut es uns umso mehr heute ein exklusives Set von ihm präsentieren zu dürfen. Herzlich willkommen Racker!

Der Berner Plattenleger und Vinylliebhaber versteht es seit Jahren mit seinen melodischen und doch pumpenden Sets die Tänzer- und Hörerschaft in seinen Bann zu ziehen. Sei dies in einem der Berner Nachttempel wie dem Dachstock oder irgendwo sonst in der Schweiz: wenn Racker hinter den Decks steht, geht’s ab. Apropos Hinter den Decks, natürlich konnten wir dem musikverliebten Nachtschwärmer anlässlich unseres Hinter den Decks Interviews die eine oder andere interessante Frage stellen. Dabei verrät Florian Waber, so Racker bürgerlich, was ihm Midilux bedeutet, welche Tracks ihn geprägt haben und ruft uns zudem das allseits geliebte Cabaret nochmals in Erinnerung.

Check it out!

Racker auf Soundcloud
Racker auf Facebook


Künstlername: Racker
Kanton:
Bern
Alter:
303
Homebase:
Dachstock, Rössli, Kapitel, Dampfzentrale
Meine Releases:
nix

Erste Platte: Âme – Rej

Mein Künstlername bedeutet: Racker ist eines der Wildpferde aus Astrid Lindgrens „Ronja Räubertochter“, anno dazu Mals hab ich mit einem guten Freund als „Racker & Wildfang“ aufgelegt.

Mein erster Gig: In Biel an der Schule für Gestaltung

Ich lege auf mit: Vinyl und sehr selten brauche ich ne CD

Dieser Track prägte mich: Hier 2 unter tausenden: Nathan Fake – The Sky Was Pink (Holden Remix) und M.A.N.D.Y. – Body Language

Diese Künstler beeindrucken mich: Alle, die über den eigenen Tellerrand gucken.

Meine Musik: Bunt, abwechslungsreich, vielseitig.

Midilux bedeutet mir: Viel, denn seit 5 Jahren bauen wir uns unsere Künstler-Plattform für die Clubs und haben durch unsere Residencies in tollen Locations die Möglichkeit, unsere Lieblingskünstler einzuladen und auch mal ein Programm jenseits der Massentauglichkeit zu präsentieren.

An Bern mag ich: Viel, aber ohne die Aare wär‘s nicht halb so schön.

An Bern nervt: Vieles, was anderswo auch nervt.

Meine drei Lieblingsplätzchen in Bern: verrate ich nicht einfach so.

Bestes Erlebnis beim Auflegen: Unvergesslich der Gig am Morgen der Hafenstadt, ein Festival auf dem Vorplatz der Reitschule, von uns Festmachern organisiert. Mehrere hundert Leute, die in der Morgendämmerung tanzen, als gäbe es ebendiesen Morgen nicht. Die Löcher in den Wolken tanzten mit, denn immer während den Breaks drückte die Sonne durch, es war magisch! Und just auf den letzten Ton löste sich ein sintflutartiger Regenguss, effizienter als jedes Putzlicht! Und natürlich jeder Gig im Cabaret. We miss you!

Schlimmstes Erlebnis beim Auflegen: Hab ich wohl verdrängt.
Liebste Zeit zum Auflegen: Die Freizeit.

Aktuelle eigene Veröffentlichung: Sehr bald ein erstes bons-vivants-vinyl-release, jedoch bin ich dort nur als Grafiker vertreten.



DOWNLOAD

01) Jimmys Laughing (Lake People Remix) – Lee Burton // Klik Rec.
02) Echo Of You (Original Mix) – Remote // Field
03) Moon Loop (Original Mix) – Outboxx // BRSTL
04) No Gravity (Original Mix) – Luca Bacchetti // Endless
05) Unit 9 (Original Mix) – Davide Squillace // Cadenza
06) Moiety (Original Mix) – Dauwd // Kompakt
07) Opus (Original Mix) – Patlac // Liebe Detail
08) Fiction Inc (Original Mix) – Pan-Pot & Vincenzo // Watergate Rec.
09) Hope All Is Well (Original Mix) – All Is Well // Endless
10) Sleepers (Original Mix) – Sevensol & Bender  // Stretchcat
11) Lagonia (Original Mix) – Matthias Meyer // Liebe Detail
12) Rainkist (Marcel Dettmann Remix) – Dark Sky // Monkeytown
13) A Matter Of Time (Frank Wiedemann Remix) – Alex Banks // Monkeytown
14) Berlin By Overnight (Efdemin Remix) – Max Richter ft. Daniel Hope & Jochen Carls // Deutsche Grammophon
15) Ritmo (Original Mix) – Danny Daze // Ellum Audio
16) Mirages (Michael Mayer Remix) – Dreems // Multi Culti

 


1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.