Über eineinhalb Jahre sind vergangen, seit dem Adriatique ihre letzte EP veröffentlichten. Ende 2016 lancierte das in Zürich wohnhafte DJ- und Produzentenduo mit Patterns of Eternity ihr damals frisch gegründetes Imprint Siamese (ubwg.ch berichtete). Nun ist Adriatique zurück. Anfangs März erschien auf Afterlife Records ihre neuste, zwei Tracks starke EP «Ray».

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis Adriatique ihre erste Scheibe auf Afterlife Records präsentieren konnten. Zum einen passen ihre Produktionen hervorragend auf das von Tale of Us geführte Imprint und zum anderen glänzten Adrian Schweizer und Adrian Shala vor ein paar Monaten bereits mit einem Remix für die zwei italienischen Labelheads. Auf «Ray» offenbaren die zwei Jungs wieder einmal ihre Vielseitigkeit. Während Voices of the Dawn mit seinem rollendem Beat eine härtere Gangart verfolgt, beschert der Titeltrack Ray mit seinem träumerisch-melodiösen Klangteppich den einen oder anderen Gänsehautmoment auf der Tanzfläche.

Ray bei Beatport
Ray bei Muting the Noise als Vinyl



Titelbild: Foto by Press von Adriatique’s Facebook-Seite


Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.