Es grenzt schon fast an Wahnsinn, was die zwei Jungs von Adriatique derzeit so bieten. Mit ihrer neusten Veröffentlichung auf Diynamic, einem brandheissen Remix für Flowers and Sea Creatures und zu guter Letzt ihrer aktuellen Radioshow, welche in kürzester Zeit mehrere zehntausende Male angehört wurde, zeigen Adrian Schweizer und Adrian Shala einmal mehr auf, wieso sie momentan so gefragt sind.

Doch der Reihe nach.

Adriatique auf Facebook
Adriatique auf Soundcloud


Obwohl die Jungs das ganze Jahr quer durch Europa reisten und Ibiza inzwischen in und auswendig kennen, verbrachten sie doch noch genügend Zeit im Studio, um ihr neustes Werk mit dem Namen Rollox vor gut einer Woche zu veröffentlichen. Erschienen ist das aus drei Tracks bestehende Release auf Diynamic und ist somit nach Lophobia und Bodymovin‘ bereits die dritte Veröffentlichung auf dem Hamburger Musiklabel. Sowohl Rollox, Numb als auch Ion vermögen besonders mit ihrer unvergleichlichen Intensität zu überzeugen. Futuristisch und als ob von einer anderen Galaxie definieren Adriatique ihren Sound wieder einmal aufs Neue.


Einen musikalischen Leckerbissen und in unseren Augen ein wahrer Geheimtipp ist Adriatique’s Remix von The Very Next Day. Getrieben von einer mitreissenden Basslinie verwandelt Adriatique das Original von Flowers and Sea Creatures in ein vorwärtsrollendes House-Monster.


Release check. Remix check. Fehlt nur noch ein Set der beiden Adrians und dieses liefern sie in Form ihrer neusten Radioshow für Diynamic Records. Dass dies kein wirklicher Geheimtipp mehr ist, wissen wir selbstverständlich. Erwähnenswert ist es trotzdem allemal…

Check it out!



Hinterlasse einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.