Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Sous Sol zurzeit wirklich die fleissigsten Produzenten unter den Schweizer DJs sind. Auf alle Fälle sind sie mit all ihren Releases auf Ploetzlich Musik, Re:fresh Your Mind, Cyclic Records, What Happens, Hive Audio, und Heinz Music äusserst gerngesehene Label-Gäste und Luzern’s heissester Exportschlager seit dem Monopol Video.

Seit dieser Woche reiht sich die EP Eventually auf Bondage Music in dieses illustre Repertoire von Sous Sol-Releases ein. Nach Ideas Around ist es der zweite Release auf dem Leipziger Label. Die drei Tracks kommen gekonnt wuchtig, mit verspielten Melodien und den gewohnt souligen Vocals daher  – halt ein unverkennbarer, kellergereifter Sous Sol anno 2017:



Mehr von Sous Sol gibt’s unter Soundcloud, Facebook oder am 13. Oktober an der Kiki in der Frieda’s Büxe und am 21. Oktober an der Naturklang im Rok.


Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.