(sponsored)


Kalabrese und KAYYAK veröffentlichen heute Freitag auf «Rumpelmusig» mit RUMP010 ihren neusten Streich. Zwei Künstler, zwei Tracks, zwei Geschichten – während Kala auf der A-Seite den Rave, den House und den Schmerz mit uns teilt, nimmt uns KAYYAK mit auf eine poetische Reise. Wir haben uns die Veröffentlichung angehört.

Kala und Kayyak schlagen zurück – so zumindest wird ihr neuster Streich, der heute Freitag auf Rumpelmusig erscheint – freudig angekündigt. In der Tat ist das Release ein gelungener Schachzug: Hier finden die Sounds zweier Künstler in einem durch und durch geglückten Gesamtkunstwerk zusammen. Kraftvoll, hypnotisch und visionär.

KAYYAK (links) und Kalabrese: Ein eingespieltes Team (Bild: zvg.)

Auf der A-Seite lässt uns Kalabrese mit «Dancing In The Dark» tief in sein Herz blicken. Er erzählt eine Geschichte – seine Geschichte und teilt mit uns den Rave, den House und den Schmerz – gebettet auf einem mitreissendem Fundament, charmant umarmt von Synthielines, spiegeln sich Schmerz, Tränen und Hoffnung wider. Zu kurz kommt Kala’s Genie-Dasein keinesfalls – hier hat alles seinen Platz:

Auf der B-Seite entführt uns KAYYAK mit «Dreaming Place» in ein poetisches und lyrisches Land. Ein ebenso meisterhaftes Stück, das sich sowohl Zuhause, als auch auf dem Dancefloor heimisch anfühlt – mit einem unvergleichlichen Groove zieht der Track vorwärts und weiss zugleich die Schönheit des Momentum zu schätzen.

Tracklist:
A-Side: Kalabrese – Dancing In The Dark
B-Side: KAYYAK – Dreaming Place


Die RUMP010 von Kalabrese und KAYYAK erscheint am 30. Juni 2023 auf Rumpelmusig und ist unter anderem auf deejay.de oder in Kürze bei Sihl Records erhältlich.


Quellen: Rumpelmusig, Sacha Winkler alias Kalabrese, Kay Schmid alias KAYYAK

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.