Promo

Im März 2020 wird die zweite Ausgabe des «Deep In Love» Festivals in St. Gallen stattfinden. Eine neue Kooperation der Veranstalter verspricht, dass das Festival um einiges grösser als die Erstausgabe 2019 wird. Ebenso wurden bereits die ersten Headliner verkündet.

Im März 2020 wird sich die Olma-Halle in St. Gallen wieder zum Treffpunkt für alle Liebhaber des Technos, Tech-House und House verwandeln. Doch im Gegensatz zur Ausgabe 2019 wird die zweite Edition im massiv grösseren Rahmen stattfinden.

Neben dem Verein We Need Techno zählen neu auch die Olma Messen St. Gallen sowie die Säntis Gastronomie AG zu den Veranstaltern. «Die Festivalmacher haben uns mit ihrer Leidenschaft, mit ihrer detailverliebten Produktion und mit den zahlreichen Überraschungen überzeugt. Gemeinsam wollen wir Deep in Love weiterentwickeln und etwas Grosses aufbauen», sagt Ralph Engel, Abteilungsleiter CongressEvents der Olma Messen St. Gallen.


Sie verwandeln die Olma-Halle 3.0 in einen Techno-Dancefloor: Ralph Engel (Olma Messen), Karl Metzger und Rico Zindel (Säntis Gastronomie), Davide Passavanti und Diego Negretti (We Need Techno).


Die ersten Künstler wurden bereits gebucht. Darunter auch die Techno-Grössen Nicole Moudaber, Umek, Pleasurekraft und Spektre. Ebenso die St. Galler-Prominenz Morgan Button und Manuel Moreno.

Ein weiteres Highlight kommt vom Italiener Federico Sferra, der ebenfalls mit von der Partie sein wird. Er hat die nach dem Festival benannte Hymne «Deep In Love» produziert, die demnächst veröffentlicht wird.



Foto: Vom Veranstalter zur Verfügung gestellt // Facebook


Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.