Soeben hat Caprices auf sämtlichen Plattformen mitgeteilt, dass das von ihnen organisierte Modernity Festival nicht im April stattfinden wird. Dafür wurde mit dem Wochenende vom 25. bis 27. September 2020 ein Ersatzdatum gefunden.

Die Verschiebung auf das neue Datum ist, wie man es hatte erwarten können, eine Massnahme zum Schutz der Bevölkerung vor der aktuellen Coronavirus-Pandemie. Aufgrund der damit verbundenen Unsicherheiten haben die MacherInnen nach Rücksprache mit den Behörden, dem Team und den Partnern die Entscheidung getroffen, das Festival zu verschieben.

Für das Festival mit dutzenden internationalen Schwergewichten der elektronischen Musikszene, darunter Namen wie Sven Väth, Ricardo Villalobos und Marco Carola, wurden viele Gäste aus der Schweiz, aber auch viele aus dem Ausland erwartet.  


Immerhin: Crans Montana ist auch ausserhalb der Winterzeit wunderschön

Die Herbstversion findet nun zum ersten Mal nicht mit weissem Ambiente, sondern in der grünen Berglandschaft statt. Man kann sich sicher sein, dass die Macher den Ausfall dieses Festivals sicherlich auf ihre Art und Weise mit zusätzlichen Überraschungen im September kompensieren werden.

Die Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit für das neue Datum. Weitere Infos gibt es und folgen auf der offiziellen Website.


Fotos: Modernity auf Facebook / bestofthealps.com

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.