Diese Woche wurden für einige Kantone, darunter auch Basel, neue Auflagen zu öffentlichen Veranstaltungen bestimmt. Diese haben den Basler Clubs das Leben schwer gemacht, dennoch wurde eine Lösung gefunden.

Prinzipiell ging es in den Bestimmungen darum, dass keine Veranstaltungen über 100 Personen mehr stattfinden dürfen. Es erübrigt sich, zu sagen, dass dies für Clubs wie das Elysia oder Viertel keine Option wäre. Doch eben genau das Elysia hat dann eine Variante gefunden, diese Beschränkung doch zu „umgehen“.

Die Beschränkung von 100 Personen bezieht sich auf den Fall, dass weder Abstandsregeln noch Maskenpflicht durchgesetzt werden könne. Denn diese beiden Sachen sind bei Clubs zwar machbar, doch für viele irgendwie unvorstellbar. So haben sich die Basler Technoschuppen aber nicht unterkriegen lassen und feiern nun dennoch. Die Regeln dafür sind ganz simpel, hier in den Worten vom Elysia:

Distanz halten. 1.5 Meter. Wo das nicht möglich ist, gilt: Masken auf.

Zusätzlich zu diesen Vorschriften werden natürlich nach wie vor die Kontaktdaten aller Gäste aufgenommen, um ein allfälliges lupenreines Contact Tracing gewähren zu können. So feiern die Elysianer auch dieses Wochenende in der Off-Location „Nest“ mit maximal 300 Nasen. Gleiches geschieht auf dem Deck57 mit Loco Dice und auf dem Dach vom Viertel_Klub.


Die optimalen Voraussetzungen – so viel Platz wird’s aber wohl nicht geben

Das wird definitiv ein neues Kluberlebnis sein, welches noch niemand von den anwesenden Gästen kennt. Doch mit genügend Respekt vor der aktuellen Lage und den Vorschriften der Clubs kann trotzdem ausgelassen zu elektronischer Musik gefeiert werden. Schön gibst du nicht auf, liebes Basel!

Have fun, stay save & happy rave!


Fotos: Keystone / Jean-Christophe Bott / onlytechno.net

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.