Arosa ElectronicaEines vorweg: Ihr habt Lust in Arosa mitzufeiern? Unsere Beweggründe verlost eine Übernachtung inklusive Partytickets für zwei Personen für den Samstag, den 29. März. Alles was Ihr dafür tun müsst, findet Ihr auf dieser Seite ein wenig weiter unten.

Durch das fast schon sommerliche Wetter der letzten paar Tage und Wochen wird es immer schwieriger den Weg in die Berge zu finden. Anstatt mit dem Board unter dem Arm in Richtung Alpen zu steuern, vergnügen wir uns lieber an einem der zahlreichen Gewässer im Unterland und geniessen im T-Shirt das traumhafte Postkartenwetter. Doch eines sei an dieser Stelle gesagt: Noch hat es in den höheren Lagen mehr als genug Schnee und wenn man diesem Umstand, also schönem Wetter und traumhafter Schneelandschaft, noch ein weiteres Attribut in Form von feinster elektronischer Musik hinzufügt, lohnt sich ein Trip in die Berge allemal!

So möchten wir euch das zum ersten Mal stattfindende Arosa Electronica vom 23. – 30. März ans Herz legen. Das einwöchige Musikfestival bietet zahlreiche Gründe, wieso sich eine Reise, ganz egal ob für eine Woche oder nur für eine Nacht, nach Arosa lohnt. Neben einem tollen Line-Up mit unzähligen, nationalen sowie internationalen Künstlern wie Karotte, Ruede Hagelstein, Andre Crom, Round Table Knights, Animal Trainer oder Manuel Moreno, garantiert der Wintersportort Arosa gemeinsam mit der Lenzerheide ein Ski- und Snowboardtraum mit 225km perfekt präparierten Pisten.

Unsere Beweggründe hatte die Möglichkeit mit Michael Halter alias Mike Peters, dem Macher des Arosa Electronica, über die Entstehung und Erwartungen des winterlichen Musikfestivals zu plaudern…

Check it out!

www.arosaelectronica.com
Tickets fürs Arosa Electronica

Mike PetersHey Mike! In knapp einer Woche ist es so weit. Vom 23. bis 30. März findet in Arosa zum ersten Mal das Arosa Electronica statt. Kannst Du uns etwas über die Entstehung dieser einwöchigen Musikwoche erzählen?

Mike Peters: Vor elf Jahren veranstaltete ich meine ersten Events in Arosa. Seitdem organisiere ich immer wieder verschiedene Partys in Arosa, Zürich oder der ganzen Schweiz. Vor zwei Jahren spielte ich zum ersten Mal mit dem Gedanken eines grösseren, mehrere Tage andauernden Events in Arosa. Das Ganze nahm dann letzten Oktober Gestalt an und wir begannen mit der Planung und Umsetzung.

Mittlerweile gibt es zahlreiche elektronische Musikfestivals, welche im Winter in den Alpen stattfinden. In welchen Punkten unterscheidet sich das Arosa Electronica von anderen Festivals dieser Art?

Der erste wichtige Punkt ist sicherlich, dass unser Festival nicht nur ein Wochenende, sondern eine ganze Woche dauert. Ausserdem gibt es gar nicht so viele, rein elektronische Musikfestivals. Unser Markenzeichen ist, dass wir mit grossartigen DJs in einem kleinen Rahmen coole Partys feiern können. Wir möchten das ein familiäres Festival entsteht, in welchem es keine 2000 Leute an einem Anlass braucht, sondern auch 200-300 Leute eine coole Sause garantieren. So soll auch der Kontakt zwischen den Menschen nicht zu kurz kommen. Man soll sich jeden Abend immer wieder sehen, Leute kennenlernen und zu guter letzt darf auch der Austausch zwischen den DJs nicht fehlen. Für das organisieren wir verschiedene Freizeitaktivitäten.

Kannst Du uns etwas über diese Freizeitaktivitäten verraten?

Vom gemeinsamen Nachtessen über einen Waterslide Event am Samstag bis hin zu einem Schlittelabend sind diverse Dinge geplant. Hoffen wir mal, dass sich keiner den Arm bricht (lacht).

Kommen wir zurück zu eurem Programm. Wie könnte eine Woche für einen Besucher /-in aussehen und was erwartet ihn / sie?

Es erwartet ihn eine super Woche in Arosa. Arosa hat ein sensationelles Skigebiet, welches seit diesem Jahr, zusammen mit der Lenzerheide, mittlerweile eines der grössten Skigebiete der Schweiz ist. Das heisst, dass er die ganze Woche Skifahren oder Snowboarden kann. Zudem gibt es unzählige andere Freizeitaktivitäten wie Schlitteln, Wandern, Wellness und und und. Von unserer Seite erwarten ihn jeden Nachmittag unterschiedliche Openair Daytime Partys sowie jeden Abend verschiedene Clubnächte im 3Raum. Das interessante hierbei ist, dass wir die Nächte nach Labels gestalten. So haben wir beispielsweise eine Off Recordings, Hive Audio oder Colour Series Nacht. Von dem her ist sicher ein sehr abwechslungsreiches Programm vorhanden.

Arosa ElectronicaDu hast es gerade selber angetönt. Mit Protagonisten von Off Recordings, Hive Audio und anderen renommierten Musiklabels habt ihr ein vielgefächertes Line-Up am Start. Wie habt ihr euer Booking gestaltet?

Für uns war es wichtig, ein breites Line-Up zu haben, welches zwar nicht nur die Schweiz widerspiegelt, aber auch gleichzeitig unsere Schweizer Künstler nicht zu kurz kommen lässt. Zudem wollten wir Deutsche und Englische Acts, die auch das familiäre an unserem Festival schätzen und nicht nur den Grossanlass als solchen betrachten. Und natürlich durften Vertreter der grössten Schweizer Musiklabels nicht fehlen.

Euer Angebot an Packages ist riesig. Neben normalen Partytickets gibt es auch zahlreiche interessante Kombis mit Übernachtungen und Skipässen für die ganze Woche. Was kannst Du uns darüber sagen?

Wir wollten keine Tickets für einzelne Nächte, da es uns wichtig ist, dass die Leute nicht nur kurz in die Berge kommen, sondern auch ein wenig in der Höhenluft bleiben. Wie gesagt ist es unser Ziel gemeinsam eine familiäre und coole Woche zu haben. So gibt es ausser dem Hive Audio Special Package eigentlich nur drei Tagespackages, sprich von Sonntag bis Mittwoch oder Mittwoch bis Sonntag, oder Packages für die ganze Woche. Neben diesen Partypaketen bieten wir auch verschiedene Angebote zusammen mit Hotels aller Kategorien sowie Skipässen an. Alle diese Angebote sind auf unserer offiziellen Seite abrufbar.

Zum Schluss möchten wir von Dir wissen, auf was Du dich persönlich am meisten freust.

Ich freue mich riesig auf den Dienstagabend, da wir dann zum ersten Mal das gesamte Hive Team begrüssen dürfen. Ich bin ein riesiger Hive Audio und Hive Club Fan und finde es unglaublich, was sie für die Schweizer Szene leisten. Dazu kommen alle Tagesanlässe, welche mit gutem Wetter sicher unvergessliche Raves garantieren. Zu guter letzt freue ich mich aber natürlich auch auf mein eigenes Set, welches ich am Donnerstag, an der Colour Series Nacht, spielen werde. Neben dem Labelhead Jem Haynes wird auch Karotte und Ruede Hagelstein ihre Musik zum Besten geben. Selbstverständlich freue ich mich aber auf alles andere auch besonders!

Vielen Dank an Mike Peters!

Unsere Beweggründe verlost eine Übernachtung (Samstag, 29. März), inklusive Partytickets, für 2 Personen. Alles was Du dazu machen musst, ist entweder den Link zum Artikel auf Facebook zu liken oder einen Kommentar auf ubwg.ch zu hinterlassen. Die Gewinner werden nächsten Freitag (21. März) per Facebook oder via Email kontaktiert.


Anzeige

10 Kommentare

  1. Benito Brändli Antwort

    Ein festival in den bergen worauf jeder gewarted hat, hoffentlich ist mir dieses mal das glück hold

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.