Promo

An diesem Wochenende widmet sich das Kapitel Bollwerk in Bern über drei Tage verteilt (Do – Sa) voll und ganz dem Techno. Angeführt wird das Festival von den Techno-Grössen Extrawelt und Tiefschwarz.

Das Kapitel gehört ja mittlerweile ohne Frage zu den unumgehbaren Adressen der Berner Clubszene, vor allem wenn’s um Techno geht. Dafür sorgte auch die vor rund zwei Jahren ins Leben gerufene Reihe «Bollwerk», die sich wirklich mit der Essenz des Technos auseinandersetzt. Diese Reihe feiert nun ein Jubiläum, und das ist doch ein schöner Anlass für ein kleines Festival?

Das Bollwerk Festival startet Donnerstag und dauert bis Sonntag in die frühsten Morgenstunden. Am Freitag und am Samstag wird dann sogar ausnahmsweise auf zwei Floors getanzt und die Öffnungszeiten werden um ein Vielfaches nach hinten gestossen. Es kann also definitiv von einem würdigen Techno-Festival gesprochen werden.

Doch damit man von einem Techno-Festival sprechen kann, fehlt halt eben noch eine Zutat: Der Techno. Doch da haben die Veranstalter für ordentlich Zündstoff gesorgt und sich bei den Bookings einiges einfallen lassen. Ganze 17 Künstler*innen aus dem In- und Ausland wurden für die musikalische Unterhaltung eingeladen. Auch wenn einige davon wohl keine Vorstellung mehr nötig hätten, verdienen sie es trotzdem.

Extrawelt ist bei Weitem nicht das einzige Projekt der beiden deutschen Produzenten Arne Schaffhausen und Wayan Raabe. Die beiden produzieren, mischen und begeistern die elektronische Szene schon seit 1993 resp. 1997 mit diversen Projekten. Schliesslich fanden sie im Jahr 2005 zusammen und gründeten das Duo «Extrawelt». Da die Jungs schon einiges an Erfahrung hatten, konnten sie sehr schnell mit ihren Produktionen auf sich aufmerksam machen – so verkaufte bereits ihre Debutsingle «Soopertrack» über 20’000(!) Vinyl-Ausgaben.



Seither ging es für Extrawelt weiter im Takt. Aus Sven Väths’ Imprint Cocoon, bei welchem sie mittlerweile als eines der Aushängeschilder gelten, veröffentlichten sie 2008 das Album «Schöne neue Extrawelt». Das Album wurde nicht nur von den Ravern auf der ganzen Welt gefeiert, sondern auch vom Groove Magazine als bestes Album des Jahres gewählt. Die Jungs sind ihrer Linie aber auch nach all den Jahren nach wie vor treu geblieben. Ihr düsterer, kratziger Synthesizer-Techno wandelt in sich selbst, bleibt aber doch irgendwie der gleiche.

Extrawelt kann man wirklich gerne zuhören. Doch Extrawelt kann man aber auch wirklich, wirklich spannend zusehen. Wie die Genies ihre Tracks mit ihrem tausendknöpfigen Live-Equipment im Club kreieren, ist wahrlich ein Spektakel. Analoges Geballere in voller Qualität, Bollwerk aka Ballerwerk!


„Gsehnder wasi meine?“


Auch über Tiefschwarz könnte man mindestens so viel Lob verteilen, nicht weniger aber auch über sämtliche andere Acts aus allen Ecken der Schweiz. Aber wer will schon viel lesen, wenn er auch viel tanzen kann? Deshalb verlosen wir 2×2 Festivalpässe für das ganze Festival. Anleitung dazu gibt’s gleich hier unten!


Wir verlosen ganze 2×2 Gästelistenplätze für das Bollwerk Festival. Um an der Verlosung teilzunehmen, braucht ihr uns entweder einen Kommentar zu hinterlassen oder eine E-Mail mit dem Betreff „Bollwerk“  zu schreiben (win@ubwg.ch). Kommentare können sowohl auf Facebook als auch auf ubwg.ch hinterlassen werden. Die Gewinner werden bis spätestens Freitag (12.00 Uhr) per Mail oder Facebook benachrichtigt. Die Teilnahme erfolgt ohne Gewähr. Wir wünschen viel Glück!


Tiefgang Nacht | Bollwerk Festival (Do) ab 23:30  //  Kapitel 
Line-Up: Sképson, Chaudlait, Turismo Selva

Extrawelt live | Bollwerk Festival (FR) ab 23:00  //  Kapitel
Line-Up: Extrawelt (live), Styro2000, Frango, Trillion Tapeman, Rafael Kasma, Adrian Bergmann

Tiefschwarz, Marc Houle live | Bollwerk Festival (Sa) ab 23:00  //  Kapitel 
Line-Up: Tiefschwarz, Marc Houle (live), Phrex, DJ Girl, Nicola Koch, Agonis, COS, Heiko Wüthrich


Foto: Extrawelt auf Facebook


Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.