Promo

Dem Viertel Klub gelingt das, was meist viele andere Tanzlokale scheitern lässt. Nämlich genremässig auf verschiedenen Hochzeiten tanzen zu können, ohne dabei in die Falle von langweiligen Bookings oder öden Parties zu geraten. Sei es Hip-Hop, Dancehall, 90s, oder wie diesen Samstag, Techno mit der ganzen Berliner Kavallerie.

Seit der Eröffnung des schmucken Viertel Klubs in den ehemaligen Räumlichkeiten des vielgeliebten Hinterhofs, ist das Partylabel „Berliner Luft“ Programm. Es ist sozusagen der Vorzeigeanlass des Hauses, da es seinen Fokus nicht auf den jeweiligen Gast-DJ legt, sondern auf die Party selbst. Clubnächte mit dieser Philosophie überleben in Basel bekanntlich nicht sehr lange, weshalb selbst die Veranstalter von ihrem dritten Geburtstag Anfang des Jahres überrascht, aber umso glücklicher waren.

Davon profitiert zunächst nicht nur der Klub selbst, sondern vor allem die Stadt Basel. Ohne die Berliner Luft gäbe es kein Viertel Klub und ohne Viertel Klub, könnte sich das Rheinknie nicht mehr mit der limmatstädtischen Szene messen. Dachten noch viele das sich mit dem Abgang des Hinterhofes eine hässliche Narbe in der Basler Clublandschaft einbrennen würde, so fiel nicht nur Basler Clubgängern ein Stein vom Herzen, als mit dem Viertel Klub die Weiterführung der Lokalitäten bekannt gegeben wurde.

Einen grossen Dank geht somit an die Crew von Berliner Luft, welche weiterhin für good Vibes zwischen Berlin und Basel sorgt. Und wer jetzt denkt, der Name Berliner Luft komme von ungefähr, soll doch einen kurzen Blick ins Booking-Archiv des Labels werfen. Von Katermukke bis zu Stil vor Talent haben Künstler aus allen grossen Labels der deutschen Hauptstadt an die Haustür der Münchensteinerstrasse 81 angeklopft und um einen Tanz mit der lokalen Gesellschaft gebeten.

So auch dieses Wochenende mit einem Line-Up, welches an Masslosigkeit nicht zu überbieten ist. Mit Jake The Rapper und Chris Schwarzwälder, sind zwei altbekannte Hauptstadtfüchse vertreten, welche schon an der ersten Berliner Luft im Viertel Klub zu Besuch waren. Ebenfalls auf der Hauptbühne wird Ruede Hagelstein mit einer Live-Performance und die Basler Paarungen Yasa & Kreshna, sowie Sascha Stohler & Pan, vertreten sein. Auf dem zweiten Dancefloor kommt es zum musikalischen Austausch zwischen Lokalmatador Beni Jacksen und Globalmatador Sokool.

Da die Macher von Berliner Luft jedoch dieses Mal ihren grössten Event präsentieren, ist ein dritter „geheimer“ Floor natürlich ein Muss! Diesen heizen dann Heimlich Knüller ab 02:00 Uhr vor bis die All Stars von Dave zum Brunch gegen 11:00 einladen (yes, du hast gerade richtig gehört, es gibt ne Afterhour!). Dazwischen übergeben sich Dan B., Alain Heiniger und Local Suicide jeweils die Tanzfackel.

It’s gonna be a craig lads!



Extravaganza Festivalala im Viertel_Klub // Samstag, 16. November, ab 22:00 Uhr
Line-Up: Chris Schwarzwälder, Jake The Rapper, Ruede Hagelstein (live), Sokool, Heimlich Knüller, Local Suicide, Yasa, Kreshna, Sascha Stohler, Alain Heiniger, Pan, Dan B., Dave Multitask


Wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze für Extravaganza Festivalala im Viertel_Klub. Um an der Verlosung teilzunehmen, braucht ihr uns entweder einen Kommentar zu hinterlassen oder eine E-Mail mit dem Betreff „Berliner Luft“ zu schreiben (win@ubwg.ch). Kommentare können sowohl auf Facebook als auch auf ubwg.ch hinterlassen werden. Die Gewinner werden bis spätestens Freitag (18.00 Uhr) per Mail oder Facebook benachrichtigt. Die Teilnahme erfolgt ohne Gewähr. Wir wünschen allen viel Glück!


Titelbild: Klub Viertel (Basel)

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.