Das (Nacht-)Gewerbe in St.Gallen bringt mit einem gemeinsamen Projekt den Live-Stream zurück auf den Bildschirm. In höherer Qualität und aus einer atemberaubenden Location.

In St.Gallen herrscht ein Tanzverbot. Die Clubs bleiben geschlossen, Musik in der Bar läuft nur im Hintergrund. Viele verzichten damit ganz auf den Ausgang – mit Folgen für das Gewerbe. Den Clubs und Bars bleibt der Umsatz aus. Doch auch andere Branchen haben mit den Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen. Warum also nicht für ein gemeinsames Projekt zusammenspannen?

Genau das haben sich einige Macherinnen und Macher in St.Gallen wohl auch gedacht. Entstanden ist ein gemeinsames Projekt, mit dem uns Live-Streams zurück nach Hause gebracht werden. Soweit nichts neues, wurden wir während des Lockdowns doch mit Live-Streams geradezu bombardiert. Der Unterschied soll dieses Mal in der Qualität liegen. Ein Zusammenschluss von Veranstaltungstechnikern, Filmemachern, Lampen- und Beleuchtungsexperten und dem Nachtleben-Gewerbe dürfte das Niveau von Live-Streams auf eine neue Ebene anheben. Gestreamt wird über Facebook und garantiert ohne Copyright-Unterbrechung, da es sich um Live-Auftritte handelt. Zu hören gibt es Törs und Klangforscher live aus einer grünen Oase in der Stadt St.Gallen.

Wir sind gespannt auf den heutigen Abend. Und wer weiss, vielleicht erwarten uns auch in Zukunft wieder vermehrt solche Projekte, mit denen wir auch ohne Clubbesuch etwas am Nachtleben und der Musik teilnehmen können.

Törs (live) und Klangforscher (live) im Stream
Wann: Samstag, 18:00 – 22:00 Uhr
Übertragung: www.facebook.com/ostklang
Beteiligte: Ostklang, Affekt Bar, Konigs, FSL Veranstaltungstechnik, Nacht Gallen, Greifen Art (Ciril Camen, Thomas Knellwolf Photography)


Titelbild: Botanischer Garten St.Gallen

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.