Ein weiterer Streich des Ostschweizer Duos Skiclub Toggenburg: Auf der neusten EP des Zürcher Labels Les Enfants Terribles (L.E.T) veröffentlichen die beiden 5 Tracks – und die lassen sich hören.

Wo es knistert und Modular-Sounds auf druckvolle Basslines treffen, da ist der Skiclub Toggenburg nicht weit. Mit ihrer neusten EP, die am 11. Juni auf dem Zürcher Label L.E.T erscheinen wird, setzen Till Ostendarp und Adi Eberhard ihrem Schaffen ein weiteres Krönchen auf. Gleichzeitig unterstreicht L.E.T einmal mehr die dezidierte Auseinandersetzung mit dem musikalischen Schaffen lokaler Künstler*innen.

Der Opener «Georido» kombiniert eine verträumte Synthieline mit zurückhaltendem Geflüster. Dabei wechseln sich gedankenverlorene Sounds mit treibenden Elementen ab. Wie sich das anhört? UBWG präsentiert «Georido» als exklusive Premiere:



«ShufflepuffGirl» kontert den ersten Track relativ gradlinig, aber nicht weniger interessant. Mit «Pepsi Carolita» hält eine besonders verspielte und für den Skiclub Toggenburg unverkennbare Komponente Einzug in die EP. «Halabo» knüpft daran an, schaut vorwärts und fällt mit akzentuierten perkussiven Bestandteilen besonders auf. «Zipfel» lässt das Werk ausklingen, klingt dabei energisch und pumpt gnadenlos.

Auf «Ide Hötte» passiert viel und trotzdem wird über die ganze Länge eine Einheit mit Intensität aufgebaut. Kreativ und unberechenbar.

Ab 11. Juni im Shop deines Vertrauens oder auf www.letzurich.com!


Artikelfoto: Marius Eckert (zur Verfügung gestellt)

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.