Letzten Samstag wurden im «Sender» zum zweiten Mal in Folge die GDS-Awards verliehen. In acht Kategorien gab es die begehrten Lachse, die sinnbildlich für das Radio gegen den Strom stehen, zu gewinnen.

Das Besondere an diesen Awards ist aber nicht nur, dass vor allem das lokale Musikschaffen berücksichtigt wird, sondern auch die Art und Weise der Vergabe. Das Publikums- und Juryvoting werden bewusst getrennt, so dass es in vier Kategorien sowohl einen Publikums- als auch einen Jurypreis zu gewinnen gab. Letztlich überzeugten aber Stereo Luchs und Kalabrese gleich in beiden Votings vollends. Hier die Gewinner:


Best Album (Publikums- und Jurypreis)

Stereo Luchs – Lince

Best Song 2017 (Publikums- und Jurypreis)


Best EP 2017 (Publikumspreis)

Wolfman – Sun Sun


Best EP 2017 (Jurypreis)

Fai Baba – Can’t Stop Loving You


Best Club Track 2017 (Publikums- und Jurypreis)


Best Label: Phantom Island


Best Live-Act: Len Sander


Best DJ: Kalabrese


Best Venue: Zukunft


Titelbild von Mathyas Kurmann


Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.