Promo

Das Supermarket-Label «Sauvage» feiert diesen Samstag, 26. Oktober sein zweijähriges Jubiläum mit Patrice Bäumel. Anlässlich dieser Sause hätten wir eigentlich ein Interview mit dem in Amsterdam wohnhaften Künstler geplant gehabt – doch es ist ein wenig anders gekommen, als erhofft.

Seit zwei Jahren bringt «Sauvage» Weltklasse-Künstlerinnen und Künstler an die Geroldstrasse 17 in Zürich. Für ihr zweijähriges Jubiläum ist dies kein Geringerer als Patrice Bäumel höchstpersönlich. Mit verschiedenen Veröffentlichungen auf namhaften Labels, wie Afterlife, Kompakt oder Systematic und Gigs rund um den Globus gehört der talentierte Künstler schon seit längerem zur Crème de la Crème der elektronischen Musikszene.

Für seinen anstehenden Gig im Supermarket wollten wir eigentlich ein kurzes Interview mit ihm führen. Da wir die Fragen aber ein bisschen zu spät eingereicht haben und er ausserdem ein vielbeschäftigter Mann ist, sahen wir uns gezwungen, uns die Antworten gleich selbst zu geben. Ein nicht allzu ernst gemeintes Interview:

Und übrigens: im Anschluss verlosen wir 2×2 Gästelistenplätze für die Burzeltag-Sause von Sauvage. Viel Glück!


Was hat dazu geführt, dass du dich entschieden hast, alles auf eine Karte zu setzen und dein Hobby zum Beruf zu machen?

Wenn man ein so gut aussehender und talentierter Musiker ist, wie ich es bin, dann fällt einem diese Entscheidung sehr leicht. Natürlich war es ein Risiko, aber im Nachhinein hat es sich gelohnt. Sonst wäre ich heute nicht hier, und das wär ja wohl sehr schade!

Was waren deiner Ansicht nach die drei wichtigsten Meilensteine, die dich dahin gebracht haben, wo du heute bist?

Da gab es so viele, ich mag mich wirklich nicht erinnern. Sicher aber mein erstes Release war ein unbeschreibliches Gefühl. Ebenfalls unvergesslich ist mein erster Gig auf Ibiza, ich meine wer wollte da schon nicht immer spielen? Einen dritten habe ich allerdings nicht, diesen spare ich mich für meine Zukunft auf. Man weiss ja nie, was noch kommt!


Hier ein Gig aus einer zwielichtigen Karaoke-Bar in Thailand


Woher ziehst du die meiste Inspiration für neue Produktionen?

Aus meinen vielen Reisen, spirituellen Gedanken und natürlich klaue ich auch ein wenig von anderen Musikern (lacht nicht, sollte er aber). Nein, Spass beiseite. Das meiste entsteht im Studio und entwickelt sich wirklich einfach von Moment zu Moment.

Wer war früher (oder auch heute noch) deine grösste musikalische Inspiration?

Natürlich ist das Gianni aus Zürich! Endlich wird mir die Ehre zuteil, neben dieser Legende auflegen zu dürfen!

Du hast bereits ziemlich viel erreicht. Doch was gibt es noch, dass du gerne noch schaffen würdest?

Ich würde gerne einmal am Züri Fäscht oder an der Street Parade spielen. Zürich ist sowieso schon ziemlich geil, aber mit diesen Grossanlässen haben sie wirklich einfach noch eine Schippe draufgelegt. Wär schon eine Ehre!

Was kann man von dir in den nächsten Wochen/Monaten erwarten?

Musik! Da kommt jetzt leider keine Antwort wie «eine Modekollektion, ein eigener Vodka oder meine persönliche Duftlinie bei Paco Rabanne». Sorry, ich bin Musiker.

Was ist deine beste Erfahrung in Zürich?

«2 Jahre Sauvage im Supi» – LG, Patrice aus der Zukunft


Verlosung:

Wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze für 2 Jahre Sauvage im Supermarket. Um an der Verlosung teilzunehmen, braucht ihr uns entweder einen Kommentar zu hinterlassen oder eine E-Mail mit dem Betreff „Sauvage“ zu schreiben (win@ubwg.ch). Kommentare können sowohl auf Facebook als auch auf ubwg.ch hinterlassen werden. Die Gewinner werden bis spätestens Freitag (18.00 Uhr) per Mail oder Facebook benachrichtigt. Die Teilnahme erfolgt ohne Gewähr. Wir wünschen allen viel Glück!


2 Jahre Sauvage pres. Patrice Bäumel
Samstag, 26. Oktober // 23:00 – 8:00 @ Supermarket
Line-Up: Patrice Bäumel, Yare, Gianni


Foto: Ultra Europe


Anzeige

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.